Heute ist Hailee Steinfeld (19) ein Star. Durch Filme wie "True Grit" und "Pitch Perfect 2" wurde die Schauspielerin weltbekannt und ist bei Fans und Kollegen gleichermaßen beliebt. Zu ihrem engsten Freundeskreis gehört unter anderem Taylor Swift (26). Das war aber nicht immer so: In der Schule war Hailee eine Außenseiterin und wurde täglich gemobbt.

Hailee Steinfeld bei der MET-Gala 2016 in New York
WENN
Hailee Steinfeld bei der MET-Gala 2016 in New York

Obwohl sie ihre Schulzeit lange hinter sich gelassen hat, sitzt der Schmerz bei Hailee noch tief. An diese Phase ihres jungen Lebens hat die Schauspielerin keine gute Erinnerungen. In einem Interview mit dem Magazin Seventeen offenbarte die 19-Jährige jetzt, dass sie jahrelang unter Angriffen ihrer Mitschüler leiden musste. "Es gab eine Zeit, da habe ich jeden morgen zu Hause einen Droh-Anruf bekommen und jemand sagte 'Komm zur Schule. Wir werden dir in deinen Arsch treten'. Deshalb bin ich dann durch den Hintereingang reingegangen", so Hailee, die unzählige absurde Mobbing-Attacken erlebt hat. "Ich hatte Handdesinfektionsmittel auf meinem Tisch, überall auf meinen Büchern und in meiner Wasserflasche. Leute sind vorbeigekommen und haben meine Spindtür zugeschlagen, obwohl ich noch dabei war, meine Bücher darin zu verstauen", erzählt sie weiter.

Schauspielerin Hailee Steinfeld
WENN
Schauspielerin Hailee Steinfeld

Erst als Hailee ab 2008 zu Hause unterrichtet wurde, konnte sie den Hänseleien der anderen entgehen. Inzwischen kann die Schauspielerin recht gut mit dem Erlebten umgehen - auch, weil sie weiß: "Leute, die mobben, projizieren meistens ihre eigenen Probleme auf andere."

Hailee Steinfeld und Taylor Swift im Jahr 2013
Getty Images / Frazer Harrison
Hailee Steinfeld und Taylor Swift im Jahr 2013

Warum Hailees BFF Taylor zuletzt mit ihrem Ex Calvin Harris (32) für Schlagzeilen sorgte, seht ihr im Video.