Diese Horror-Bilder gehen um die Welt: Das Bein steht schief ab, gesund sieht das nicht aus! Dabei hatte sich der französische Turner Samir Ait Said gute Chancen auf eine Medaille ausgerechnet, im Jahr 2013 hatte er sich den Europameistertitel an den Ringen geholt. J Doch dann geschah der schreckliche Unfall!

Gymnast Samir Ait Said bei den Olympischen Spielen 2016
Alex Livesey / Getty Images
Gymnast Samir Ait Said bei den Olympischen Spielen 2016

Gleich am ersten Wettkampftag der Olympischen Spiele 2016 landete er so unglücklich, dass er operiert werden musste. Diagnose: Unterschenkelbruch! Jetzt meldete sich der Franzose in einem Kurz-Clip zu Wort und verriet, wie er das Turnier-Aus verkraftet hat.

Turner Samir Ait Said bei Olympia 2016
Getty Images / Scott Halleran
Turner Samir Ait Said bei Olympia 2016

Statt auf dem Treppchen muss sichSamir Ait Said jetzt im Krankenhaus seine Zeit vertreiben. Doch die Hoffnung auf sportlichen Erfolg scheint er nicht aufgegeben zu haben, auch nicht mit gegipstem Bein: "Glaubt mir, das Tokyo-2020-Abenteuer ist noch immer aktuell. Sobald ich mich erholt habe, gehen wir zurück ins Training und bereiten uns auf die Olympischen Spiele vor", verriet er in einem Video auf seinem Facebook-Account, sichtlich angeschlagen und noch im OP-Hemd.

Samir Ait Saids Bein in Gips
Facebook / Samir Ait Said
Samir Ait Saids Bein in Gips

Während für Samir Ait Said der Traum von der olympischen Medaille erst einmal in weite Ferne rückt, müssen sich seine Kollegen weiterhin behaupten. "Ich stehe hinter allen meinen Freunden", so der Sportler, "nach meinem Sturz haben sie es geschafft, zusammenzuhalten. Das muss wirklich schwierig gewesen sein. Sie waren echte Krieger! Also, bleibt stark Jungs. Ich bin bei euch."