Die Verletzungs-Serie der Olympischen Spiele 2016 reißt einfach nicht ab: Auch nach dem fünften Wettkampftag dominieren Bilder von schmerzverzerrten Gesichtern und fiesen Verletzungen das Netz. Ganz vorne mit dabei: Gewichtheber Andranik Karapetyan aus Armenien. Ihm brach während des Gewichthebens der linke Unterarm nach hinten weg und stand anschließend in einem sehr ungesund wirkenden Winkel ab. Die Bilder davon sind absolut nichts für schwache Nerven!

Andranik Karapetyan nach Horror-Verletzung bei Olympia 2016
GOH CHAI HIN / Getty Images
Andranik Karapetyan nach Horror-Verletzung bei Olympia 2016

Die Olympischen Spiele 2016 scheinen unter keinem guten Stern zu stehen. Gleich zu Beginn des Turnieres gab es für einige Athleten statt Medaillen nur mitleidige Blicke. Man erinnere sich an den französischen Turner Samir Ait Said, der sich bei einem Sprung extrem fies das Bein verdrehte. Diagnose Unterschenkelbruch! Ein ähnliches Schicksal widerfuhr jetzt auch Gewichtheber Andranik Karapetyan. 195 Kilogramm wollte der amtierende Europameister stemmen, doch dann passierte es: Sein linker Arm konnte dem großen Gewicht nicht standhalten, klappte nach hinten weg. Ein Aufschrei, dann krachte die Hantel auf den Boden! Fotos vom Unfall zeigen, dass den Armenier unglaubliche Schmerzen plagten.

Armeniens Gewichtheber Andranik Karapetyan bei Olympia 2016
Julian Finney / Getty Images
Armeniens Gewichtheber Andranik Karapetyan bei Olympia 2016

Sofort wurde er von seinem Trainer und Helfern aus der Fotografen-Schussbahn geführt. Eine Diagnose wurde bislang noch nicht bekannt gegeben. Doch nach den schrecklichen Fotos dürfte klar sein, dass dem Sportler eine harte und lange Regeneration bevorsteht.

Olympia-Gewichtheber Andranik Karapetyan mit Schmerzen
Julian Finney / Getty Images
Olympia-Gewichtheber Andranik Karapetyan mit Schmerzen

Für Schwimm-Star Michael Phelps lief es in den letzten Tagen wesentlich besser. Ob das an seiner besonderen Olympia-Vorbereitung liegt? Wie die aussah, seht ihr im Clip: