Die Olympischen Spiele 2016 sind eine Welt der Extreme. Während die jüngste Athletin gerade einmal 13 Jahre alt ist, könnte die Älteste glatt ihre Großmutter sein. Das Kuriose: Die 61 Jährige ist tatsächlich schon mehrfache Oma und geht trotzdem noch auf Medaillen-Jagd!

Mary Hanna, australische Dressurreiterin
Ross Land / Getty Images
Mary Hanna, australische Dressurreiterin

Für Mary Hanna aus Australien sind es bereits die fünften olympischen Sommerspiele seit ihrem Debut im Jahr 1996 in Atlanta. In einem Interview mit der Welt erzählt sie von ihren Zukunftsplänen: "Die Spiele 2020 in Tokio habe ich mit meinem Trainer Patrik Kittel schon ins Visier genommen." Dabei lässt sich die Dressurreiterin auch von Verletzungen nicht unterkriegen: "Ich hatte einen Bandscheibenvorfall und wurde sogar operiert. Zurzeit fühle ich mich aber wieder fit und habe keinerlei Probleme mehr."

Mary Hanna bei einem Reitwettbewerb in Athen
Scott Barbour / Staff
Mary Hanna bei einem Reitwettbewerb in Athen

Für Reit-Nachwuchs hat die junggebliebene Mary übrigens bereits selbst gesorgt: "Gitte, meine ältere Tochter, ist ebenfalls Dressurreiterin. Sie nimmt auch an Weltmeisterschaften teil und leitet eine eigene Dressurranch in Australien."

Mary Hanna und Aislin Jones am Strand von Rio
Ryan Pierse / Staff
Mary Hanna und Aislin Jones am Strand von Rio