Die deutsche Reiterin Julia Krajewski musste in dieser Woche während des Geländeritts bei Olympia 2016 einen fiesen Kommentar des ARD-Kommentators Carsten Sostmeier über sich ergehen lassen. Bereits vor Beginn des Ritts mutmaßte er live im TV, dass Julia mit Sicherheit "von Anfang an einen braunen Strich in der Hose" habe. Ein Fehltritt, den sowohl der Verband, als auch die Sportlerin selbst wohl nicht tolerieren wollten. Nachdem die 27-Jährige bereits die Entschuldigung von Sostmeier ablehnte, meldete sich nun der Vater der Reiterin zu Wort.

Reiterin Julia Krajewski im Fotostudio in Warendorf am 09.03.2016.
Action Press / Public Address
Reiterin Julia Krajewski im Fotostudio in Warendorf am 09.03.2016.

"Es ist richtig, dass Julia die Entschuldigung nicht gleich annimmt. In so einer Situation könnte man eigentlich durchdrehen. Ich finde toll, wie besonnen sie damit umgeht", so Papa Paul Krajewski im Interview mit der Bild. "Herr Sostmeier hat gedacht, die Sache hat er schnell wieder vom Tisch. Aber Julia hat das nicht akzeptiert. Sie bleibt ruhig", führte er fort. "Fernseh-Kommentatoren versuchen häufig, mit ihrer Wortwahl Aufsehen zu erregen, etwas Cooles zu sagen. Aber auf der anderen Seite steht ein Mensch. Da darf man nicht persönlich werden und muss einen anderen Stil pflegen", schimpfte Vater Krajewski.

Carsten Sostmeier im Jahr 2004
ActionPress
Carsten Sostmeier im Jahr 2004

Nachdem der Sport-Kommentator sich telefonisch bei Julia entschuldigen wollte, lehnte sie diese ab: "Bevor ich es mir nicht angeschaut habe, weiß ich nicht, ob ich die Entschuldigung annehmen kann", so die Sportlerin im Interview im Deutschen Haus in Rio. Krajewski habe sich ihren Ritt und den fiesen Kommentar bisher noch nicht angesehen. Doch eine Medaille holte Julia inzwischen im Vielseitigkeitsreiten und das ist ja auch viel mehr Wert!

Julia Krajewski auf ihrem Pferd Samourai du Thot (Olympia 2016)
JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images
Julia Krajewski auf ihrem Pferd Samourai du Thot (Olympia 2016)

Welche deutschen Olympionikinnen im Marathon um die Goldmedaille kämpfen, das könnt ihr euch im folgenden Clip anschauen: