Auf geht's Schwestern, wir fahren zu Olympia! Das gab es noch nie: Die Luik-Mädels aus Estland sind die ersten Drillinge, die sich jemals gemeinsam für die Olympischen Spiele qualifizierten.

Luik-Drillinge, Olympia-Teilnehmerinnen
Facebook / Trio to Rio
Luik-Drillinge, Olympia-Teilnehmerinnen

Die drei Mädels namens Leila, Liina und Lily sind ein Phänomen für sich. Sie hatten es schon bei der Geburt nicht leicht. Die Schwestern kamen als Frühchen zur Welt und mussten erstmal aufgepäppelt werden. Doch dann starteten sie durch! Zunächst als Tänzerinnen, dann als Leibwächterinnen und vor sechs Jahren, im Alter von 24, begannen die Energiebündel dann ihre Marathonkarriere. Gegenüber der Ard beschreibt Leila, dass das Dreigespann sich in der Heimat Estland schon sehr früh etablieren konnte. Schwester Liina redet direkt Klartext: "Sag es doch frei heraus: Alle drei Podiumsplätze." Neben einer Top-50-Platzierung bei Olympia, wünscht sich das "Trio für Rio" vor allem eins: "Aber am Schönsten ist es, wenn man mit einem guten Gefühl in den Marathon geht, und wenn es dann gelänge, zu dritt ins Ziel zu laufen."

Luik-Drillinge mit dem estnischen Ruderteam
Facebook / Trio to Rio
Luik-Drillinge mit dem estnischen Ruderteam

Bei der Marathon-Disziplin in Rio kommt es übrigens zu einem Drillings-Zwillings-Duell. Die Luiks treten nämlich unter anderem gegen die deutschen Hahner-Zwillinge an.

Luik-Drillinge beim Training
Facebook / Trio to Rio
Luik-Drillinge beim Training