Wie schafft es Gina-Lisa Lohfink (29) eigentlich Abstand zu dem Vergewaltigungs-Prozess zu gewinnen? Sie geht zum Tätowierer. Zwei neue Tattoos schmücken nun den Körper des Gesamtkunstwerkes Gina-Lisa!

Gina-Lisa Lohfinks neues Chili-Tattoo
Facebook/Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa Lohfinks neues Chili-Tattoo

Auf ihrem Oberschenkel befindet sich nun eine knallrote Chilischote, während auf ihrem Schienbein ein Anker prangt. "Ein bissl weh tut es schon immer", schreibt Gina-Lisa dazu bei Facebook, wo sie den Fans ihre neue Körperbemalung präsentiert. Die Meinungen sind geteilt: "Die Schmerzen beim Tätowieren lenken einen von den seelischen Schmerzen ab!", glaubt eine Followerin der Kult-Blondine. Ein anderer User findet: "Sieht alles wie ein großes Krickel Krakel aus." Ein Fan richtet dagegen aufmunternde Worte an das Model: "Höre nicht auf die Neider, bleib so, wie du bist." Ist halt alles Geschmackssache.

Gina-Lisa und ihr Anker-Tattoo
Facebook/Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa und ihr Anker-Tattoo

Apropos Geschmack: Ab Januar 2017 wird Gina-Lisa in den Genuss von Kakerlaken, Mehlwürmern und Buschschwein-Urin kommen. Dann geht sie angeblich als Kandidatin ins Dschungelcamp. Im Video am Ende des Artikels könnt ihr sehen, was ehemalige Bewohner darüber denken.

Model Gina-Lisa Lohfink beim Tätowierer
Facebook/Gina-Lisa Lohfink
Model Gina-Lisa Lohfink beim Tätowierer