Ärger für Snowboard-Ikone und Doppel-Olympiasieger Shaun White. Der Boarder und Musiker sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt. Lena Zawaideh, die Drummerin seiner Band Bad Things, hat ihn wegen sexueller Belästigung angeklagt. Sie hat sogar Beweise dafür. Vorsicht, jetzt wird es eklig!

Musikerin Lena Zawaideh
Theo Wargo / Staff (Getty)
Musikerin Lena Zawaideh

Laut einem Bericht des US-Gossip-Magazins TMZ soll der wilde Shaun – über 2,5 Millionen Follower bei Facebook – ihr sexuell anrüchige Bilder seiner Genitalien geschickt und sie gezwungen haben, sich abstoßende Porno-Videos anzusehen: Eines davon: "Church of Fudge" – mit einem Priester, einer Nonne und jeder Menge Fäkalien. In einem weiteren Video hatte ein Paar Sex auf einem frisch erlegten Bären. Dabei soll er sich die Hand in seine Hose gesteckt und ihr danach direkt ins Gesicht gedrückt haben. Außerdem hatte er 2010 auf einer Halloween-Party versucht, sie zu küssen, wogegen sie sich aber wehrte.

Olympia-Sieger Shaun White
Frazer Harrison / Staff (Getty)
Olympia-Sieger Shaun White

In der Anklageschrift ihres Anwalts beschwert sich Lena auch über den tyrannischen Führungsstil von Shaun. Demnach befahl er ihr, ihr Haar zu schneiden und sexuell provoktive Outfits während der Auftritte zu tragen. In einem Statement erklärt die Musikerin: "Ich gehe damit an die Öffentlichkeit, weil Frauen keine Unterdrückung am Arbeitsplatz erdulden sollen. Shaun White kann nicht tun, was immer er für richtig hält, nur weil er berühmt ist. Auch wenn es mir peinlich ist, dass er mich so behandelt hat, möchte ich nicht, dass anderen Frauen das gleiche Schicksal widerfährt." Er selbst hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass er mit dem Gesetz in Konflikt kommt. 2012 wurde er festgenommen, nachdem er, damals der Angeblich-Lover von Model Bar Refaeli (31), besoffen in der Öffentlichkeit randaliert hatte.

Snowboard-Ikone Shaun White 2011 in New York
Jemal Countess / Staff (Getty)
Snowboard-Ikone Shaun White 2011 in New York