Bei ihm gibt es offenbar nichts, was es nicht gibt. Selfmade-Millionär Bastian Yotta schwebt nach der Trennung von Maria jetzt ja bekanntlich wieder im siebten Himmel. Mit Sandra Luesse zelebriert er seine neue Liebe quasi im Minutentakt - und lässt seine Fans jetzt sogar am Pool-Sex teilhaben.

Sandra Luesse und Bastian Yotta im Pool
Snapchat / --
Sandra Luesse und Bastian Yotta im Pool

Es war wohl ein perfekter Yotta-Tag: Erst ging Bastian mit seiner neuen Flamme Unterwäsche und Bikinis shoppen, dann ging es zu einem Konzert, ehe die Abendgestaltung im heimischen Whirlpool dann so richtig heiß wurde. Und Mr. Yotta wäre nicht Mr. Yotta, wenn er seine Fans nicht an seinem einzigartigen Yotta-Life teilhaben lassen würde. Auf Snapchat zeigten sowohl er als auch seine Freundin, wie es bei ihnen zugeht. In einer Umkleidekabine testet Sandra den Halt ihrer Jeans - und zeigt - upppps, ganz aus Versehen - ihren String-Einteiler beim Bücken. Das macht ihren Liebsten offenbar so an, dass sich eine Erektion in der blauen Shorts des Millionärs abzeichnet. Und offenbar gefiel der Brünetten dieser Moment so sehr, dass sie ihn mit ihrer Snap-Gemeinde teilt und dazu schreibt: "Ich denke, er hat den Test bestanden."

Sandra Luesse und Selfmade-Millionär Bastian Yotta
Snapchat / --
Sandra Luesse und Selfmade-Millionär Bastian Yotta

Doch damit nicht genug: In der Nacht lässt das verliebte Paar seine Anhänger dann quasi fast beim Live-Sex dabei sein. Nackt und innig zeigen die Bilder Bastian und Sandra im Pool, die Bilder lassen erahnen: Hier lässt Mr. Yotta ganz bestimmt nichts anbrennen.

Sandra Luesse und Bastian Yotta, TV-Stars
Snapchat / --
Sandra Luesse und Bastian Yotta, TV-Stars

Doch wie reagieren die Fans eigentlich auf die offensiven Sex-Bilder? Stimmt jetzt ab: Geht Bastian Yotta mit seinen freizügigen Fotos inzwischen zu weit?

Sex-Bilder ohne Ende: Geht Bastian Yotta inzwischen zu weit?

  • Total, langsam reicht es
  • Nein, überhaupt nicht. Das macht ihn doch aus
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 6.731 Total, langsam reicht es

  • 741 Nein, überhaupt nicht. Das macht ihn doch aus