Es war wohl der größte Krimi bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio: Das Fußballfinale der Herren in der vergangenen Nacht. Gastgeber Brasilien traf auf die deutsche Olympia-Auswahl - das Duell um Gold wurde zu einer unglaublichen Zitterpartie. Auch für den ARD-Kommentator Steffen Simon.

Fußballer Max Meyer beim Olympia-Finale in Rio
Getty Images
Fußballer Max Meyer beim Olympia-Finale in Rio

Denn der flippte beim Ausgleich der Deutschen richtig aus. In der 59. Minute des Spiels schießt Schalke-Kicker Max Meyer (20) das 1:1, der brasilianische Superstar Neymar (24) hatte zuvor in der 27. Minute durch einen Zauberfreistoß für die Führung gesorgt. Deutschland war mit diesem Treffer zurück im Spiel - und Steffen Simon auf einer Welle der Emotionen. Denn beim Tor gabs keinen normalen Kommentatoren-Jubel, sondern eine echte Brüll-Attacke: "Toljan. Und Meyeeeeeeeeeeer - TOOOOOOR! Oder wie es hierzulande heißt: GOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!" Wer da zu später Stunde vor dem Fernseher eingeschlafen ist, war spätestens zu diesem Zeitpunkt wieder hellwach.

Kommentator Steffen Simon
ActionPress
Kommentator Steffen Simon

Im Netz gab es für den "Torjubel auf brasilianisch" Lob UND Kritik. Die einen amüsierten sich prächtig über die Emotionen des Journalisten, schrieben beispielsweise auf Twitter: "Brasilien gegen Deutschland und Steffen Simon so: Goooooooooooooooooool!! Geil" und "Also ich fand es mal ganz nett GOOOOOL!" lauten die positiven Kommentare über den Jubel-Ausbruch. Andere Zuschauer waren hingegen peinlich berührt: "Aus Respekt vor den ARD-Zuschauern schießt die deutsche Mannschaft nicht mehr aufs Tor!"

Deutsches Fußball-Olympia-Team vor dem Finalspiel gegen Brasilien
Buda Mendes/Getty Images
Deutsches Fußball-Olympia-Team vor dem Finalspiel gegen Brasilien

Steffen Simons "GOOOOL"-Rausch: Super oder peinlich?

  • Ich fand es super!
  • Total peinlich, hätte er sich sparen können!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.385 Ich fand es super!

  • 129 Total peinlich, hätte er sich sparen können!