Der skandalöse Prozess rund um Gina-Lisa Lohfink (29) wird immer skurriler. Jetzt mischt auch noch Yüksel mit, Gina-Lisas Ex-Freund. Auch er hatte ein Sextape veröffentlicht. Nun kam er gemeinsam mit einem der beiden mutmaßlichen Vergewaltiger, Sebastian Castillo Pinto, zur Verhandlung, sie machten sich über das Model lustig. Yüksel packt nun im Promiflash-Interview aus, wie er mittlerweile zu der Blondine steht.

Yüksel D. und Gina-Lisa Lohfink
Promiflash; Ralf Succo/WENN.com
Yüksel D. und Gina-Lisa Lohfink

Erst seit gestern kennt Yüksel den Fußballer Pinto, dennoch sagt er: "Ich weiß, dass er hundertprozentig nicht lügt. Sie ist eine Heuchlerin. Fakt ist: Klar, er ist verspielt, aber er ist kein Vergewaltiger", und erzählt weiter: "Ich selbst habe schon negative Erfahrungen mit Frauen gehabt, die einen heute geliebt und morgen angezeigt haben." Gina-Lisa sei ein herzensguter Mensch, aber sie wolle auf Kosten anderer berühmt werden. Im Gegenzug macht Yüksel jetzt mit Pinto gemeinsame Sache. Am Sonntag haben die beiden ein gemeinsames Video aufgenommen, erklärt er gegenüber Promiflash.

Gina-Lisa Lohfink beim Echo 2016
WENN.com
Gina-Lisa Lohfink beim Echo 2016

Über seine Ex-Freundin weiß Yüksel noch mehr zu berichten. Wenn Gina-Lisa etwas getrunken habe, sei sie schon immer leicht zu haben gewesen, verrät er ganz ungeniert weiter im Gespräch. Und beteuert, dass er sich zwar wünsche, dass sie freigesprochen werde, er es aber nicht gut finde, dass sie lüge. Widersprüchliche Aussagen von dem Mann, der als erster auf einem Sextape mit der einstigen GNTM-Kandidatin zu sehen war. Sein Kommentar: Sein Video mit Gina-Lisa sei leidenschaftlich gewesen und man würde spüren, dass Liebe im Spiel war.

Sebastian Castillo Pinto im Gerichtsgebäude
Promiflash
Sebastian Castillo Pinto im Gerichtsgebäude

Was der Prozess heute noch alles zu Tage bringt, bleibt auf jeden Fall spannend. Skurril ist das ganze Aufsehen rund um eine durchaus ernste Angelegenheit sicher.