Rapper Xatar (34) sorgte für reichlich Aufregung! Vor einer Woche kam es in der Kölner Shisha-Bar "Noon" zu einer Messerstecherei, bei der ein 34-jähriger Geschäftspartner des Rappers KC Rebell (28) schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Heute stellte sich Xatar völlig unerwartet der Polizei und machte dort in Anwesenheit seines Anwalts Aussagen über den Tathergang - nun wurde er freigesprochen.

Xatar in Essen
ActionPress / OHLENBOSTEL,GUIDO
Xatar in Essen

Mit dem Verdacht auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung hatte die Polizei einen Haftbefehl gegen Xatar erlassen. Im Laufe des Tages wurde der Rüpel-Rapper dem Haftrichter vorgeführt, der ihn laut Bild-Informationen überraschenderweise freiließ. Der Richter habe den 34-Jährigen gegen Auflagen von der Haft verschont. Xatar habe angeblich eine Kaution in unbekannter Höhe hinterlegt und ihm wurde eine Meldeauflage erteilt.

Xatar beim Echo 2016
AEDT/WENN.com
Xatar beim Echo 2016

Somit bleibt der Rapper auf freiem Fuß! Was mit den drei mutmaßlichen Gehilfen passiert, die seit Montagabend in Untersuchungshaft sitzen, weil sie in den Tathergang involviert waren, ist bisher noch nicht bekannt.

KC Rebell, Rapper
DENIS IGNATOV PHOTOGRAPHY
KC Rebell, Rapper