Die Spekulationen werden immer lauter: Ex-Bachelor-Teilnehmerin Jessica Paszka (26) spielt im Haus ein abgekartetes Spiel. Es vergeht kein Tag ohne Flirterein oder Nackedei-Show. Schauspieler Stephen Dürr (42) lebte bis zu seinem Auszug gestern mit der Blondine unter einem Dach. Promiflash wollte nun von dem Ex-Bewohner wissen, was er von Jessis Freizügigkeit hält und er findet deutliche Worte.

Stephen Dürr ist bei "Promi Big Brother" ausgeschieden
Sat.1 Presseportal
Stephen Dürr ist bei "Promi Big Brother" ausgeschieden

"Jessica inszeniert sich komplett, aber das macht sie ja gut. Also wirklich gut. Sie hopst von einem Typen zum nächsten, zieht in den richtigen Momenten blank, wenn die Typen auf ihre Möpse glotzen", fasst der ehemalige In aller Freundschaft-Star die Situation zusammen. Für Stephen ist das alles ein Touch too much. Ob Jessica einen Schaden davon zieht? "Sie rutscht da in so eine bitchy Ebene rein, aber vielleicht will sie das, da kenne ich sie zu wenig, aber sie zieht auf jeden Fall ein ganz schönes Programm durch", so der Soap-Liebling.

Reality-Star Jessica Paszka
Sat.1 Presseportal
Reality-Star Jessica Paszka

Und das "Programm" der 26-Jährigen hat einiges zu bieten: "Erst hat sie mit Frank bisschen angebendelt, der ja aber auch verlobt ist. Als sie dann mit Prinz die Nummer im Whirpool gemacht hat, dachte ich mir echt ‘Alter Schwede’. Das ist echt zu krass, wie du dich da als naives Dummchen präsentierst und jetzt ist sie mit Ben am Gange", erzählt er Promiflash. Doch scheinbar mit großem Erfolg: "Das soll sie mal machen. Sie rutscht da natürlich in den Fokus und zieht die Aufmerksamkeit auf sich", so Stephen.

Jessica Paszka und Prinz Marcus bei "Promi Big Brother"
Sat.1/Promi Big Brother
Jessica Paszka und Prinz Marcus bei "Promi Big Brother"

Was Olivia Jones (46) wohl von der Jessica Inszenierung hält? Zu ihren Lieblings-Kandidaten zählt sie auf alle Fälle nicht. Wer hingegen schon? Das könnt ihr euch hier anschauen: