Mit seinem Auftritt in Promi Big Brother scheint Moderator Robin Bade nicht allzu viele Fans dazugewonnen zu haben. Auf dem Münchener Oktoberfest wird der ehemalige PBB-Kandidat nun von einigen Besuchern angepöbelt.

Teleshopping-Moderator Robin Bade
Sat.1 Presseportal
Teleshopping-Moderator Robin Bade

"Ich wurde ausgelacht und als 'Arschloch' beschimpft", zeigt er sich im Interview mit der BILD fassungslos. "Das muss man sich mal vorstellen!" Doch er erhält nicht nur negative Reaktionen auf seinen Kurzauftritt im Promi-Container: "Ich bekomme auch positives Feedback und nette Zuschriften." Zudem verrät er, dass auch weitere TV-Auftritte geplant sind. Dennoch gehen solche Attacken an der sensiblen 9Live-Legende nicht spurlos vorbei. "Natürlich kränkt es mich, aber was soll ich dagegen machen?", erklärt Robin weiter.

Moderator Robin Bade
Sat.1 Presseportal
Moderator Robin Bade

Seine Zeit bei Promi Big Brother war geprägt von Streitereien mit den Mit-Insassen Mario Basler (47) und Ben Tewaag (40). Nach einer verlorenen Challenge gegen NDW-Ikone Joachim Witt (67) flossen bei Robin sogar die Tränen. "Es zehrte an meinen Kräften. Im Nachhinein bereue ich es, dass ich so emotional war und geheult habe“, blickt er zurück. Es bleibt ihm zu wünschen, dass seine nächsten Herausforderungen weniger emotional werden.

Eine bessere Zeit im PBB-Haus hatte Jessica Paszka (26), die ihren männlichen Mitbewohnern den Kopf verdrehte. Im Video erfahrt ihr, wer ihr Favorit ist.