Ex-Bachelor-Kandidatin und Playmate Saskia Atzerodt meldet sich mit einer überraschenden Aktion zurück. Nachdem Saskia privat einen Schlussstrich unter ihre Beziehung mit Nico Schwanz (38) zog, konzentriert sich die Blondine mehr auf sich und insbesondere ihre Fans. Sie versteigert sich auf einer Escort-Seite nun sogar selbst – weil sie vor allem, den für sie schwärmenden Herren, etwas Gutes tun möchte.

Saskia Atzerodt
Instagram / --
Saskia Atzerodt

"Schon immer träumten Männer davon, Playmates real zu treffen. Bislang blieb dies reine Fantasie, Saskia möchte dies ändern und Männerfantasien zum ersten Mal Realität werden lassen", erklärte Saskias Management gegenüber Promiflash den Sinn der Auktion: "Was genau hinter verschlossenen Türen geschieht, wird wohl das Geheimnis von Saskia und dem Käufer der Auktion bleiben. Natürlich kann in einer gemeinsamen Nacht so einiges passieren." Wie weit Saskia mit dem Mann geht, der sie ersteigern wird, bleibt also ganz ihr und dem Meistbietenden überlassen.

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt bei der Boutique Night im The Grand
AEDT/WENN.com
Nico Schwanz und Saskia Atzerodt bei der Boutique Night im The Grand

Wer aber hofft, dass Saskia sich ab jetzt dauerhaft auf der Escort-Seite anbietet, wird enttäuscht. "Die Auktion ist exklusiv. Sie wird einmalig bleiben. Saskia ist keine Escort-Dame", heißt es von ihrer Agentin.

Saskia Atzerodt
Facebook / --
Saskia Atzerodt

Mehr über Nicos und Saskias kürzliche Trennung erfahrt ihr hier: