Wieder einmal schlägt Helena Fürst (42) geballte Missgunst entgegen! Zuletzt bot sie in einer umstrittenen Versteigerung ein Treffen mit sich zum Sofort-Kauf-Preis von 199 Euro an. Diese Gelegenheit ließ sich der relativ unbekannte Schlagersänger Ennesto Montè nicht nehmen. Dieser teilt nun fleißig die Schlagzeilen über die Ebay-Auktion mit seinen rund 2000 Facebook-Fans. Den Promiflash-Lesern ging das alles jedoch zu weit – sie sprachen sich in unserer Umfrage für eine radikale Forderung aus!

Ennesto Monté, Schlagersänger
Facebook / --
Ennesto Monté, Schlagersänger

Helena Fürst polarisiert einfach. Seit ihrem Auftritt im Dschungelcamp, hat sie es sich bundesweit mit vielen Fernsehzuschauern verscherzt. Trotzdem zieht sie ihr Ding durch und macht immer weiter. Die Teilnehmer der Promiflash-Umfrage möchten das jedoch nicht mehr. Auf die Frage nach deren Meinung zu der Versteigerung, wollen die meisten Leser einfach nur, dass Helena Fürst komplett aus der Öffentlichkeit verschwindet. Immerhin 1.149 Voting-Teilnehmer und damit 55,5 Prozent stimmten dafür. 515 Leser, also 24,9 Prozent der Votes, wissen nicht, wer ihnen bei dem Schlager-Treffen mehr leid tun soll. Wenigstens 408 Stimmen, sprich 19,7 Prozent, fielen auf die Antwort, dass sich durch die Aktion die zwei Richtigen gefunden haben.

Ennesto Monté
Facebook / --
Ennesto Monté

Im angehängten Video am Ende des Artikels seht ihr, dass die Fürstin auch bei einigen Promis nicht wirklich gut ankommt.

Helena Fürst, Sängerin
Facebook / --
Helena Fürst, Sängerin