Dieses Bild ist wahrlich nichts für schwache Nerven! Der australische Rugby-Profi David Pocock gehört auf seiner Position als Angreifer zu den besten Spielern der Welt – und Verletzungen bleiben bei diesem brutalen Sport nicht aus. Jetzt ließ der 28-Jährige seine Fans mit einem grausigen Schnappschuss an den Folgen der Blessur teilhaben.

David Pocock Hand während der OP
Facebook / David Pocock
David Pocock Hand während der OP

Auf seinem Facebook-Account teilte David nun ein Schock-Foto, das während einer OP an seiner linken Hand entstanden ist. Zu sehen ist, wie das aufgeschnittene Gewebe mit Spreizern auseinandergehalten wird, um die Knochen mit Schrauben und Drähten zusammenzuflicken. Dazu schreibt der Rugby-Star: "Danke an alle Chirurgen, Doktoren und Krankenschwestern, die sich um mich gekümmert haben. Ich bin so dankbar, Zugang zu dieser Weltklasse-Pflege zu haben."

David Pocock bei einem "Rugby Championship"-Spiel in Perth
Cameron Spencer/Getty Images
David Pocock bei einem "Rugby Championship"-Spiel in Perth

Die schlimme Handverletzung hatte sich David, der bis zum Frühling ausfallen wird, beim Rugby-Championship-Spiel der australischen Nationalmannschaft gegen Argentinien zugezogen. Auch zuvor plagte ihn schon oft das Verletzungspech: Im Juni zog der Sportler sich eine gebrochene Augenhöhle zu und in der Saison 2013/14 verpasste er die meisten Spiele, weil er zwei schwere Knie-Verletzungen hintereinander hatte.

David Pocock im September 2016 in Brisbane
Chris Hyde/Getty Images
David Pocock im September 2016 in Brisbane