Dieser Film wird für Aufsehen sorgen! Im Oktober kommt "King Cobra" in die Kinos – starbesetzt, real, knallhart. Es ist die Geschichte des einstigen Porno-Stars Sean Paul Lockhart aka Brent Corrigan und die Ermordung des bekannten Produzenten Bryan Kocis. Der erste Trailer verspricht einiges. Denn dass sich der Filmname auf ein gutes Stück Männlichkeit bezieht, dürfte sofort klar sein. Und das sorgte bereits für Gesprächsstoff.

Schauspieler Garrett Clayton
Instagram/Garrett Clayton
Schauspieler Garrett Clayton

Im April wurde der Film auf dem Tribeca Filmfestival gezeigt. Die Reaktionen waren mehrheitlich positiv. Allerdings war Corrigan, der heute wieder unter seinem richtigen Name Sean Paul Lockhart als Indie-Schauspieler arbeitet, mächtig stinkig. Er kritisierte die Macher des Films, dass diese sein Leben verfälscht hätten, und den Mord und seine Zeit im Porno-Business unzutreffend darstellten. Regie-Newcomer Justin Kelly zeichnet in der Tat ein sehr düsteres Bild der Schwulen-Porno-Industrie. Für "Romantik" ist da – wie eigentlich auch in den meisten Pornos – kein Platz. Im Gegenteil: Es geht zur Sache, und zwar richtig. Der Film stellt die Hauptfiguren als kaltblütig und berechnend dar. Gefühle? Fehlanzeige!

Schauspieler James Franco und Regisseur Justin Kelly
BFA (ActionPress)
Schauspieler James Franco und Regisseur Justin Kelly

Die Hauptrolle spielt Newcomer Garrett Clayton. Ihm zur Seite steht Superstar James Franco (38), der einen durchtriebenen, kaltblütigen Produzenten spielt. Dazu kommen Christian Slater (47), Alicia Silverstone (39) und 80er-Star Molly Ringwald. Wann und ob es der Film in die deutschen Kinos schafft, steht noch nicht fest. Unter dem Artikel könnt ihr euch den offiziellen Trailer in Ruhe ansehen.

Garrett Clayton und Alicia Silverstone
BFA (ActionPress)
Garrett Clayton und Alicia Silverstone