Klage eingereicht! Gegen Martin Krug. Muss der sich vielleicht bald vor Gericht verantworten? Eine ehemalige Geschäftspartnerin verklagt den Medienmanager und sein Unternehmen Mediapool GmbH jetzt auf Schadensersatz in Höhe von 152.500 Euro. Doch nun meldet sich der Ex von Veronica Ferres (51) zu Wort und nimmt gegenüber Promiflash Stellung zu den aktuellen Vorwürfen.

Martin Krug, Filmproduzent
Patrick Hoffmann/WENN.com
Martin Krug, Filmproduzent

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hatte Julie Garbil Di Matteo wegen ihres Anteils an dem Tochterunternehmen Stargoods GmbH am 27. April 2016 die Klage eingereicht. Das gemeinsame Unternehmen ging anscheinend im Juni pleite. Die Ex-Kollegin fordert nun ihre Investition aus der Zusammenarbeit zurück. Durch sein Management ließ Martin Krug jetzt gegenüber Promiflash verlauten: "Da hat wohl jemand schon [vor] Weihnachten den Wunschzettel geschrieben. Oder versaut doch manchmal zu viel Geld komplett den Charakter? Wer weiß das schon?" Damit stellt der Geschäftsmann wohl die Glaubwürdigkeit der Klägerin infrage.

Martin Krug bei der Marcel Ostertag Charity Fashion Show
Getty Images Entertainment
Martin Krug bei der Marcel Ostertag Charity Fashion Show

Wie aus einer Mitteilung seines Managements hervorgeht, sieht der Filmproduzent die Klage "gelassen". Klugs Sprecher betont, die "unwahre Klageeinreichung" sei nichts anderes als ein "dummes Märchen" und eine "schmutzige Methode", um in die Presse zu kommen.

Trennung bei Martin Krug und Julia Trainer
AEDT/WENN
Trennung bei Martin Krug und Julia Trainer

Das Sprichwort lautet zwar "Glück im Spiel, Pech in der Liebe". Doch Martin Krug scheint gerade weder beziehungstechnisch noch unternehmerisch Glück zu haben. Denn neben dieser möglichen gerichtlichen Auseinandersetzung, trennte er sich jetzt auch noch von seiner langjährigen Freundin Julia Trainer.