Für ihren peinlichen Reden-Klau im Juli hat die Ehefrau von Donald Trump (70) ordentlich Kritik einstecken müssen. Melania Trump hat mit dieser Aktion nicht unbedingt viele Fans gewonnen. Doch so explizit wie Rapperin Nicki Minaj (33) hat sich noch niemand über die Intelligenz der möglichen First Lady geäußert: Während eines Konzerts beschimpfte die Musikerin Melania!

Donald Trump und Melania Trump beim Nominierungsparteitag der Republikaner in ClevelandZUMA Wire / Zuma Press
Donald Trump und Melania Trump beim Nominierungsparteitag der Republikaner in Cleveland

Beim "Tidal X"-Event in Brooklyn vergangene Woche performte Nicki mit gewohnt spitzer Zunge und thematisierte in einem Freestyle die anstehenden US-Wahlen. Im Fokus des Songs standen ehemalige First Ladys, wie auch Michelle Obama (52). Die mögliche Nachfolgerin Melania Trump disste sie heftig als eine "hirnlose Schlampe", die nur dazu da sei, Donald Trumps Ego zu streicheln!

Nicki Minaj beim "Tidal X"-Event in New YorkSplash News
Nicki Minaj beim "Tidal X"-Event in New York

Selbst einer Nicki Minaj scheint ein so krasser Diss im Nachhinein aber Leid zu tun. Einen Tag später entschuldigte sich die Rapperin auf Twitter für ihre harten Worte: "Ich wollte ihr nichts anhängen. Sie scheint nett zu sein. Aber ein kluger Mann weiß einfach, welcher "Typ" Frau ihm während des Wahlkampfs nützlich ist." Wie schon andere US-amerikanische Stars scheint auch Nicki auf diese Weise zeigen zu wollen, für welchen Kandidaten sie Anfang November bestimmt nicht stimmt.

Nicki Minaj bei den EMAsWENN
Nicki Minaj bei den EMAs

Nicht nur Nicki Minaj gibt bei ihren Performances alles. Im Video könnt ihr euch die heißesten Twerk-Einlagen anderer Stars ansehen:

Was meint ihr: Ist Nicki Minaj mit ihrem gerappten Diss zu weit gegangen?915 Stimmen
763
Nein, solche Beleidigungen sind ein Stilmittel im Rap.
152
Ja, selbst als Rapperin sollte man niemanden so heftig beleidigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de