Erst volle Leidenschaft, jetzt volle Breitseite: Bei Bastian Yotta (39) und Sandra Luesse scheint gerade alles auf eine richtig schmutzige Trennung zuzulaufen. Auf seinen sozialen Netzwerken macht der Millionär jetzt eine rätselhafte Drogenanspielung. Bezieht er sich damit etwa auf seine Verflossene?

Bastian Yottas Post auf Snapchat
Snapchat / yotta-life
Bastian Yottas Post auf Snapchat

"Eine Regel, in der Yotta-Life-Mansion, ist KEINE DROGEN. Wenn du diese Regeln brichst, musst du gehen. Ja, ich habe meine Regeln", verkündet der Wahlamerikaner auf seinem Snapchat-Account. Spielt Bastian damit auf einen Grund für die Trennung von Sandra an? Sie hatte vor Kurzem mit auffällig ähnlichem Wortlaut über ihre Beziehung zu dem Unternehmer gesprochen: "Ich lebte in seiner Mansion, aber ich lebte sein Leben, mit seinen Regeln." Auf die neuesten Äußerungen ihres Ex, die sich auf ihre Stellungnahme zu beziehen scheinen, hat die schöne Brünette noch nicht reagiert.

Bastian Yotta und Sandra Luesse
Instagram / sandraluesse
Bastian Yotta und Sandra Luesse

Ende September trennte sich das Paar nach nur zwei Monaten Beziehung. Sogar ein Liebestattoo ließen sich die beiden stechen. Doch nach dem plötzlichen Liebes-Aus holte Bastian Yotta fies gegen seine Ex aus und ließ verlauten: "Karma ist eine Schlampe und Karma wird dich härter in den Arsch f*** als ich es je getan hab." Da kommen auch die neuen Anspielungen wohl wenig überraschend.

Bastian Yotta und Freundin Sandra in Unterwäsche
Snapchat/Yotta Couple
Bastian Yotta und Freundin Sandra in Unterwäsche