Mariah Carey (46) beendete kürzlich ihre Verlobung mit dem Unternehmer James Packer (49). Seitdem wird heftig spekuliert, was zwischen den beiden vorgefallen ist. Angeblich soll sich Mariah mit ihrem Tänzer Bryan Tanaka vergnügt haben. Doch jetzt wehrte sie sich gegen die Fremdgehvorwürfe und ließ verlauten: Kein Sex ohne Ehe!

Mariah Carey und Milliardär James Packer
Getty Images
Mariah Carey und Milliardär James Packer

Wie TMZ von einem Insider erfahren haben will, habe die schöne Popsängerin einen Ruf als "traditionelles Mädchen" und habe grundsätzlich keinen vorehelichen Sex. Und das würde sie für niemanden aufgeben. Deshalb habe sie auch nicht mit James Packer geschlafen – obwohl sie schon mit ihm zusammen gelebt haben soll. Aber: Es habe getrennte Schlafzimmer gegeben, berichtete die interne Quelle weiter. Und genau aus diesem Grund soll James sie auch zur Hochzeit gedrängt haben.

Mariah Carey in Las Vegas
DeniseTruscello/Splash News
Mariah Carey in Las Vegas

Diese zugegeben interessante Philosophie von Mariah kann auch ihr Ex Nick Cannon (36) bestätigen. Wie er in einem Sirius Xm-Interview verrät: "Sie ist eine der schönsten Frauen, die jemals auf diesem Planeten war. Es war mir egal. Ich kannte ihre Werte." Wer es jetzt ganz genau wissen will: Nein, es gab demnach auch keine Hand- oder Blowjobs von der Sängerin. Diese traditionelle Einstellung scheint also zu beweisen, dass Mariah tatsächlich weder mit Bryan noch mit James im Bett landete.

Mariah Carey und Nick Cannon im Jahr 2014
Bridow/WENN.com
Mariah Carey und Nick Cannon im Jahr 2014

Mit welchen Problemen Mariahs Schwester kämpft, seht ihr hier: