Nationalspieler Christoph Kramer (25) musste sich jetzt einer unangenehmen Situation stellen: Der Fußballer von Borussia Mönchengladbach wurde offenbar von zwei Personen mit einem Sex-Video erpresst. Die Aufnahmen, die laut der Rheinischen Post im Dezember 2015 entstanden sein sollen, zeigen den Kicker offenbar mit zwei Frauen. Nun meldet sich der Sportler zu Wort!

Christoph Kramer, Fußball-Weltmeister 2014
ActionPress
Christoph Kramer, Fußball-Weltmeister 2014

Auf seinem Instagram-Account reagiert der Weltmeister jetzt mit einem Posting so: "Hallo Leute, zur geschriebenen Sache: Vor über einem Jahr bin ich "Opfer" einer Erpressung geworden. Ich bin auf die Erpressung natürlich nicht eingegangen und der Fall war sehr schnell von der Polizei aufgeklärt und erledigt." Die Behörden haben sich der Sache angekommen, zwei Personen müssen sich nun vor Gericht verantworten. Bei den Erpressern handelt es sich offenbar um einen Mann und eine Frau – die Dame soll eine der beiden abgebildeten Frauen aus dem Video sein.

Fußballer Christoph Kramer
Instagram/ Christoph Kramer
Fußballer Christoph Kramer

Kramer beruhigt indes seine Fans und schreibt weiter: "Ist ja jetzt schon etwas länger her. Im privaten Umfeld ist auch alles gut, aber privat ist bekanntlich ja privat. Schade, dass es so etwas heutzutage geben muss.... Und jetzt wollen wir weiter Fußball spielen." Zurück zum Alltag und eine gute Leistung auf dem Platz bringen – die wohl beste Antwort, die Kramer in dieser Situation geben kann. Um alles andere wird sich ja schon bald das zuständige Gericht kümmern.

Christoph Kramer im WM-Finale 2014
ActionPress
Christoph Kramer im WM-Finale 2014