Chris Brown (27) gerät bekanntlich gerne mal mit der Justiz in Koflikt. Prügelattacken auf Rihanna oder gegen Fans, in Amsterdam breit in eine Polizeikontrolle geraten – die Liste ist lang. Normalerweise geht es in einem Gerichtssaal für den Rapper also nicht sonderlich gut aus. Jetzt hat Chris aber ausnahmsweise mal eine Verhandlung gewonnen. Doch dieses Mal ging es auch nicht um ein Verbrechen, welches er begangen hat.

Chris Brown im September 2016 bei einem Basketballspiel in Los Angeles
EduStarts / Splash News
Chris Brown im September 2016 bei einem Basketballspiel in Los Angeles

Im Dezember 2015 wurde Chris das erste Mal von einer Frau namens Danielle Patti auf seinem eigenen Grundstück belästigt. Obwohl diese daraufhin verhaftet wurde, kehrte sie im April 2016 zurück und belästigte den Ex-Freund von Superstar Rihanna (28) erneut. Dabei soll sie laut TMZ Dinge gerufen haben wie "Ich liebe Dich" oder "Leck meine M...". Jetzt wurde die Frau verurteilt.

Chris Brown bei einer Halloween-Party im Oktober 2016 in Los Angeles
wowcelebritytv/Bauergriffin.com
Chris Brown bei einer Halloween-Party im Oktober 2016 in Los Angeles

Ein Gericht in Los Angeles verdonnerte Danielle dazu, sich fünf Jahre lang von Chris Brown fernhalten zu müssen. Weder darf sie sich seinem Haus nähern, noch auf einem seiner Konzerte auftauchen. Viele Sorgen um ihr Auftauchen muss sich der Vater einer 2-jährigen Tochter aber nicht machen. Seit der Festnahme der Stalkerin im April sitzt sie in einer Nervenheilanstalt.

Chris Brown feiert im Mai 2016 seinen Geburtstag in Las Vegas
WENN
Chris Brown feiert im Mai 2016 seinen Geburtstag in Las Vegas

Womit Chris Brown selbst zuletzt für Schlagzeilen sorgte, erfahrt ihr in unserem Video.