"Tatsächlich Liebe" zählt heute zu den Weihnachts-Filmklassikern. Die kleinen Geschichten rund um Hugh Grant (56) als britischer Primeminister oder Bill Nighy als abgehalfterter Rockstar, ziehen seit 2003 die Zuschauer in ihren Bann. Ein besonderer Handlungsstrang der romantischen Komödie ist aber sicher auch der verliebte Sam (Thomas Sangster), der in der Schulaufführung seiner Angebeteten Joanna imponieren möchte. Die Schauspielerin verriet jetzt in einem Interview, dass ihre Zeit am Set aber manchmal ganz schön grausam war.

"Der Filmregisseur Richard Curtis zog mich ständig beiseite, um mich daran zu erinnern zu lächeln. Er sagte mir, ich würde "absolut schrecklich" aussehen, wenn ich nicht lächle. Ich vermute, ich hatte schon damals ein 'Resting Bitch Face'", erzählte Olivia Olson toofab. Das scheint für die US-Amerikanerin wohl ein einschneidendes Erlebnis gewesen zu sein. Von ihrem süßen Lächeln war zumindest Sam im Film sichtlich angetan.

Doch damit noch nicht genug des Dramas. Die damals 11-Jährige war vor ihrer großen Performance des Mariah Carey (46)-Hits "All I Want For Christmas Is You" im Film ziemlich aufgeregt: "Ich habe vier Milchzähne am Set des Films verloren. Es war eine ziemliche Qual. Ich konnte meinen Mund beim Singen nicht sonderlich weit öffnen, weil sonst Szenen, die schon Wochen vorher gefilmt wurden, aber am gleichen Tag im Film spielten, komisch ausgesehen hätten."

Welcher deutsche Promi an Weihnachten eher andere Traditionen pflegt, erfahrt ihr im Video.

Olivia Olson, SchauspielerinTwitter / OliveOlson
Olivia Olson, Schauspielerin
Olivia Olsen bei der Premiere von "Tatsächlich Liebe"Ronald Asadorian / Splash News
Olivia Olsen bei der Premiere von "Tatsächlich Liebe"
Thomas Sangster und Liam Neeson in einer Szene von "Tatsächlich... Liebe"Universal Pictures
Thomas Sangster und Liam Neeson in einer Szene von "Tatsächlich... Liebe"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de