Country-Sängerin Taylor Swift (27) kann auf eine beachtliche Sammlung von berühmten Ex-Freunden zurückblicken. Unter ihnen befindet sich sogar ein waschechter Kennedy! Im Sommer 2012 war TayTay stolze drei Monate mit Conor Kennedy (22), dem Großneffen des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy (✝46) liiert. Wie sich nun herausstellte, scheint Conor nach der Trennung von Taylor zu einem richtigen Bad Boy mutiert zu sein – er wurde nach einer Kneipenschlägerei in Handschellen abgeführt!

Wie die Polizei in einem offiziellen Presse-Statement berichtete, sind Conor am frühen Donnerstagmorgen wohl einfach die Sicherungen durchgebrannt. Nach einem Clubbesuch in Aspen (Colorado) schlug er auf einen anderen Mann ein. "Conor verpasste dem anderen Beteiligten circa vier bis fünf Fausthiebe auf den Kopf. Dafür erhielt er eine gerichtliche Vorladung für den 22. Februar 2017", zitierte Just Jared die polizeiliche Stellungnahme. Bis dahin wurde Conor wieder auf freien Fuß gesetzt. Damit ist er jedoch noch lange nicht fein aus dem Schneider – für die handgreifliche Attacke auf offener Straße drohen ihm schlimmstenfalls bis zu einem Jahr Haft.

Tatsächlich geriet Conor am vergangenen Donnerstag nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt. Bereits 2013 wurde er verhaftet. Das jedoch aus heldenhaften Gründen: Gemeinsam mit seinem Vater Robert F. Kennedy Jr. (62) protestierte er damals vor dem Weißen Haus gegen den geplanten Bau einer Öl-Pipeline. Und auch die Prügelattacke in Aspen hat durchaus einen rechtschaffenen Hintergrund. Conors Kontrahent musste die Schläge einstecken, weil er einen homosexuellen Freund als "Schwuchtel" bezeichnet hat.

Ist das wirklich ein Grund, erstmal ordentlich Prügel auszuteilen? Stimmt in der Umfrage darüber ab!

Conor Kennedy nach seiner Verhaftung in Aspen, ColoradoSplash News
Conor Kennedy nach seiner Verhaftung in Aspen, Colorado
Conor Kennedy bei der HBO's "Ethel" Premiere in New York 2012Jason Kempin / Getty Images
Conor Kennedy bei der HBO's "Ethel" Premiere in New York 2012
Conor Kennedy bei einer Feier zum 4. Juli 2014WENN
Conor Kennedy bei einer Feier zum 4. Juli 2014
Seine Freunde mit den Fäusten verteidigen wie Conor Kennedy – findet ihr das okay?497 Stimmen
136
Ja, total! In dieser Situation hätte ich auch ordentlich draufgehauen!
281
Das kommt ganz auf die Situation an. Da muss man immer abwägen.
80
Nein, das geht einfach nicht. Eine Schlägerei hat noch nie Probleme gelöst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de