Das Einreiseverbot für Muslime von Präsident Donald Trump (70) schlägt momentan hohe Wellen in den USA und der Welt. Viele Hollywood-Stars sprachen sich gegen das neue Gesetz aus, unter anderem auch Rihanna (28). Rapperin Azealia Banks (25) verteidigte jedoch Trumps Politik und holte jetzt zum Tiefschlag gegen die Sängerin aus!

Rihanna hatte gegen das Einreiseverbot getwittert und Trump beleidigt: "Was für ein unmoralisches Schwein man sein muss, um so einen Bullshit auszuführen." Azealia bezeichnete dann ihrerseits die Sängerin als "dumm" und versuchte, den Präsidenten zu verteidigen. RiRi zögerte daraufhin nicht lange und postete ein Instagram-Foto von sich mit dem Kommentar: "Das Gesicht, das du machst, wenn du Immigrant bist." Außerdem verwies sie mit den Hashtags zu dem Pic auf den Hühneropfer-Skandal der Rapperin: "Halte dich fern von Hühnern", "Ich liebe Nuggets" und "Rettet die Hühner". Das ließ sich Azealia nicht gefallen und beschimpfte den "Oceans Eight"-Star laut US Magazine als "Nutte" und "Drogenopfer".

Nach einem weiteren Hühner-Seitenhieb auf Instagram hatte die 25-Jährige dann aber genug und veröffentlichte die angebliche Handynummer von Rihanna. Ob das eine gute Rache-Aktion war? Rihanna postete anschließend nur noch ein Kuss-Selfie von sich und schrieb dazu: "Wofür du gekommen bist." Wer hat eurer Meinung nach bei diesem Streit den Kürzeren gezogen? Verratet es uns im Voting unten!

Mit Azealia ist nicht zu spaßen, wie ihr auch im Video sehen könnt:

RihannaInstagram / badgirlriri
Rihanna
Azealia Banks beim Governors Ball 2013Ilya S. Savenok / Freier Fotograf / Getty Images
Azealia Banks beim Governors Ball 2013
Rihanna mit KussmundInstagram / badgirlriri
Rihanna mit Kussmund
Wer hat eurer Meinung nach die Fehde "gewonnen"?5218 Stimmen
4689
Rihanna, weil sie echt witzig reagiert hat.
529
Azealia Banks, weil man sich nichts gefallen lassen muss!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de