Vergangenes Jahr war die "Erdogan-Affäre" der Polit-Schocker schlechthin. Zwar war ein strafrechtlicher Prozess gegen ZDF-Satiriker Jan Böhmermann (35) wieder eingestellt worden, doch das "Schmähgedicht" gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan (62) blieb vorerst unter Verschluss. Knapp ein Jahr später bestätigte das Hamburger Landgericht jetzt seine frühere Eilentscheidung: Passagen von Böhmermanns Gedicht bleiben weiterhin verboten!

Das neue Urteil untersagt es dem "Neo Magazin Royale"-Moderator weiterhin, große Teile des Schock-Gedichts vorzutragen. Insbesondere Abschnitte, die das türkische Staatsoberhaupt mit Kinderpornografie und Sex mit Tieren in Verbindung bringen, seien schmähend und ehrverletzend. Andere Passagen würden sich, laut Angaben des Landgerichts, in zulässiger Weise satirisch mit den aktuellen Vorgängen in der Türkei auseinandersetzen und dürften demnach öffentlich rezitiert werden.

Wie Bild berichtete, sei es im Gerichtssaal zu heißen Debatten zwischen den Anwälten beider Parteien gekommen. Der Anwalt des geschädigten Präsidenten argumentierte, dass Böhmermanns Kritik durch seine grob beleidigende Art die Menschenwürde verletzten würde: "Der Kläger soll als Prototyp des verlausten Türken gezeigt werden. Das ist schlicht rassistisch." Böhmermanns Verteidiger betonte hingegen, dass das Gedicht im Kern eine Kritik an Erdogans strikter Unterdrückung der Meinungsfreiheit in der Türkei sei. "Wenn sich jemand so geriert, dann muss er sich die schärfste Kritik ever gefallen lassen", schlussfolgerte der Anwalt.

Ob Dschungelcamp-Absolvent Alexander "Honey" Keen (34) bald TV-Kollege von Böhmermann wird, erfahrt ihr im Video!

Jan Böhmermann bei der ZDF-Show "Menschen 2016"Andreas Rentz / Getty Images
Jan Böhmermann bei der ZDF-Show "Menschen 2016"
Jan Böhmermann bei einer Talkshow in HannoverUli Glockmann / Action Press
Jan Böhmermann bei einer Talkshow in Hannover
Recep Tayyip Erdoğan bei einer UN-VersammlungDrew Angerer / Getty Images
Recep Tayyip Erdoğan bei einer UN-Versammlung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de