Neigt sich die Zeit von Andrea Kathrin Loewig in der ARD-Serie In aller Freundschaft dem Ende zu? Die Schauspielerin hadert schon seit längerer Zeit mit ihrer Rolle Dr. Kathrin Globisch. In einem Interview verriet Andrea jetzt die Gründe für ihre Unzufriedenheit und was sie sich von den Drehbuchautoren und Produzenten wünscht.

Thomas Rühmann, Andrea Kathrin Loewig und Bernhard Bettermann am Set der ARD-SerieThüringer Press / ActionPress
Thomas Rühmann, Andrea Kathrin Loewig und Bernhard Bettermann am Set der ARD-Serie

"Wir knabbern und nagen immer ein wenig an den Drehbüchern und denken – 'Oh Gott, wer hat sich denn solche Dialoge ausgedacht?'", verriet die 50-Jährige gegenüber Closer. In den vergangenen Monaten und Jahren veränderten sich die Serie und ihre Rolle immer mehr. War Dr. Kathrin Globisch früher noch locker und für Späße zu haben, so ist sie inzwischen das genaue Gegenteil: "Ich wünsche mir vor allem, dass Kathrin Globisch mal wieder ein bisschen lustiger sein darf. Ich bin da jetzt so der Moralfinger geworden."

Andrea Kathrin Loewig bei einer Veranstaltung 2016Jörg Koch / Getty Images
Andrea Kathrin Loewig bei einer Veranstaltung 2016

Während früher das Privatleben der Ärzte im Vordergrund stand, so legt die Serie mittlerweile mehr Wert auf das Schicksal der Patienten. "Ich finde, wir sollten nicht müde werden, den Figuren immer wieder etwas Passendes zu suchen. Denn das wollen die Leute sehen. Die wollen sehen, was die Figuren der Serie im Alltag erleben", mahnte die Schauspielerin an. Mit ihrer Kritik stieß Andrea bei den Verantwortlichen bislang allerdings auf taube Ohren. Trotzdem versprach sie, weiter für diese Neuerungen zu kämpfen, sodass "In aller Freundschaft" auch für die Zuschauer wieder an Spannung gewinnt.

Andrea Kathrin Loewig beim "Mein Star des Jahres" Awards 2012 in HamburgChristian Augustin / Getty Images
Andrea Kathrin Loewig beim "Mein Star des Jahres" Awards 2012 in Hamburg
Gebt ihr Andrea mit ihrer Kritik an der Serie Recht?1380 Stimmen
1100
Ja, absolut. Die Charaktere stehen nicht mehr so im Fokus wie früher.
118
Nein, kann ich so nicht nachvollziehen.
162
Ist mir egal. Ich schaue "In aller Freundschaft" nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de