Oh là là – die beiden hätten bestimmt ein heißes Paar abgegeben! Nach einem Formel-1-Rennen war Lewis Hamilton (32) hin und weg von Sängerin Patricia Meeden. Die ehemalige The Voice-Kandidatin performte vergangenes Jahr beim Großen Preis von Deutschland die Nationalhymne und verdrehte dem britischen Rennfahrer mit ihrem Auftritt den Kopf. Lewis setzte alles daran, die hübsche Musical-Darstellerin näher kennenzulernen, scheiterte aber...

„Er hat mich in einem Interview gelobt. Ich glaube, er fand mich schon ganz nett. Später habe ich gehört, dass er gerne Kontakt mit mir aufgenommen hätte und versucht hat, meine Telefonnummer zu bekommen", verriet Patricia gegenüber der Bild. Der Versuch blieb allerdings erfolglos. Die einstige Castingshow-Kandidatin ließ den Formel-1-Star abblitzen und das hatte auch einen Grund. Laut eigenen Angaben schmelze Patricia nämlich bei blauen Augen wie bei ihrem Freund dahin und damit kann Lewis nun wirklich nicht dienen.

Außerdem gab es ein weiteres Kriterium, warum die dunkelhaarige Schönheit keine Lust auf ein Date mit dem Rennfahrer hatte. "Lewis sieht ein wenig aus wie mein älterer Bruder. Das wäre gar nicht gegangen", meinte die Sängerin.

Lewis Hamilton bei der Siegerehrung nach einem Grand Prix 2016Lars Baron / Getty Images
Lewis Hamilton bei der Siegerehrung nach einem Grand Prix 2016
Patricia Meeden bei einer Show-Premiere 2016 in KölnAndreas Rentz / Getty Images
Patricia Meeden bei einer Show-Premiere 2016 in Köln
Patricia Meeden, Musicaldarstellerin und SängerinAndreas Rentz / Getty Images
Patricia Meeden, Musicaldarstellerin und Sängerin
Hättet ihr Lewis auch abblitzen lassen?1184 Stimmen
625
Ja, absolut! Hätte ich ganz genauso gemacht.
559
Ich bin mir nicht sicher. Vielleicht hätte ich ihm meine Nummer trotzdem zukommen lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de