Er sucht sich Hilfe! Das ehemalige britische Reality-TV-Paar Jeremy McConnell (27) und Stephanie Davis (24) hatte sich gerade zum Wohl ihres Kindes freundschaftlich zusammengeschlossen. Doch dann der Schock: Jeremys Vater starb vor wenigen Wochen. Ein Verlust, den der gebürtige Ire offenbar nicht verkraftete: Jetzt begibt er sich wegen seiner Drogensucht in den Entzug!

"Er hat zugestimmt, für sechs Wochen eine Entziehungskur zu machen. Es wird sehr zeitnah passieren", berichtete Jeremys Ex-Freundin Stephanie gerade gegenüber OK! Das Drogenproblem würde bereits seit Anfang des vergangenen Jahres bestehen, habe sich mit dem Tod von Jeremys Vater aber drastisch zugespitzt. Wie Mirror berichtete, wurde der 27-Jährige Mitte März festgenommen, weil er gegenüber der Mutter seines Sohnes handgreiflich geworden war.

"Er hat mich sehr schlecht behandelt. Aber er war nicht bei klarem Verstand", entschuldigte Stephanie den Vorfall. Sie habe ihrem Ex verziehen, ihn aber gleichzeitig vor die Wahl gestellt: Entweder er mache einen Entzug oder er dürfe den gemeinsamen Sohn Caben-Albi nicht mehr sehen. Eine klare Ansage, die offensichtlich Wirkung gezeigt hat!

Jeremy McConnell und Stephanie DavisSimon Earl / Splash News
Jeremy McConnell und Stephanie Davis
Stephanie Davis bei den British Soap AwardsStuart C. Wilson / Getty Images
Stephanie Davis bei den British Soap Awards
Jeremy McConnell mit seinem Sohn Caben-AlbiTwitter / JezzaMcConnell
Jeremy McConnell mit seinem Sohn Caben-Albi
Könnt ihr verstehen, dass Stephanie Jeremy verziehen hat?436 Stimmen
318
Ja, er ist schließlich der Vater ihres Kindes.
118
Nein, wenn er wirklich handgreiflich geworden ist, ist das unverzeihlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de