Mel B. (41) fordert ihre Sextapes zurück! Seitdem das Spice Girl vor einigen Wochen die Scheidung von Stephen Belafonte (41) einreichte, kamen immer mehr Anschuldigungen gegen ihren Noch-Mann ans Tageslicht. So soll er sie nicht nur mit der gemeinsamen Nanny Lorraine Gilles betrogen haben, sondern sie auch mit pikanten Sextapes erpressen. Diese möchte Mel B. nun in ihre Obhut bringen, um eine Veröffentlichung zu unterbinden. Doch offenbar möchten Stephen und Lorraine die Aufnahmen nicht rausrücken, sodass die Sängerin jetzt sogar die Polizei um Hilfe bittet!

Gemeinsam mit ihrem Anwalt spürte Mel B. eine Lagerhalle auf, in der die Musikerin zwölf bis 15 Kartons mit ihrem privaten Dingen vermutet. Die Kisten wurden von ihrer ehemaligen Nanny Lorraine Gilles in den Räumlichkeiten gelagert. Doch laut TMZ musste die 41-Jährige vor Ort feststellen, dass ihr der Zutritt zu der Fläche verwehrt blieb. Sie erwirkte daraufhin einen Gerichtsbeschluss, sodass die Polizei der Sängerin beim Betreten der Lagerräume half. Entgegen Mels Vermutung befanden sich die Sextapes allerdings nicht in den Boxen.

Stephen Belafonte versteht die ganze Aufregung nicht: Seiner Meinung nach wusste Mel B. ganz genau, was in den Lagerräumen verstaut war. "Es macht leider den Eindruck, dass Frau Brown im Moment nur zu gerne Drama macht und für jede Kleinigkeit einen Gerichtsbeschluss erwirken möchte. Sie weiß ganz genau, dass sich die Sextapes nicht in dieser Halle befinden", äußerte sich Stephen Belafontes Anwalt Grace Jamra gegenüber TMZ zu dem Vorfall.

Mel B. bei einer Lagerhalle in Los AngelesSplash News
Mel B. bei einer Lagerhalle in Los Angeles
Mel B., SängerinSplash News
Mel B., Sängerin
Mel B. und Stephen Belafonte in LondonClive Brunskill / Staff / Getty Images
Mel B. und Stephen Belafonte in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de