Neue Details im mutmaßlichen Vergewaltigungsfall um Cristiano Ronaldo (32)! Vor Kurzem wurde bekannt, dass eine Amerikanerin behauptet, im Juni 2009 von dem Fußball-Star zum Analsex gezwungen worden zu sein. Der Kicker bestreitet die Vorwürfe zwar vehement, soll aber Medienberichten zufolge damals Schweigegeld gezahlt haben. Jetzt kommt heraus, dass Ronaldo sogar versuchte, den Geldbetrag mit allen Mitteln zu drücken!

Cristiano Ronaldo beim FIFA Ballon d'Or Gala 2015 in Zürich
Philipp Schmidli/Getty Images
Cristiano Ronaldo beim FIFA Ballon d'Or Gala 2015 in Zürich

Die junge Frau hatte nach der mutmaßlichen Vergewaltigung von einer Klage gegen den Portugiesen abgesehen. Grund: Rund ein halbes Jahr nach der Tat, im Januar 2010, soll Ronaldo ihr 375.000 Dollar gezahlt haben. Im Gegenzug musste sie einwilligen, nie ein Wort über den Vorfall zu verlieren. Das berichtete der Spiegel kürzlich unter Berufung auf die Enthüllungsplattform "Football Leaks". Nun hat das Nachrichtenmagazin weitere Einzelheiten des Deals veröffentlicht. Denn anfangs soll das Opfer noch mehr Geld für sein Schweigen gefordert haben, insgesamt 950.000 Dollar. Diese Summe war dem Real Madrid-Spieler aber offenbar zu hoch. "Es muss weniger werden", schrieb er demnach in SMS-Nachrichten an seinen in den USA verhandelnden Anwalt.

Cristiano Ronaldo beim Spiel Real Madrid gegen Deportivo La Coruna im Mai 2016
Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images
Cristiano Ronaldo beim Spiel Real Madrid gegen Deportivo La Coruna im Mai 2016

Der Kicker hatte die Mittzwanzigerin in einem Luxushotel in Las Vegas kennengelernt. In einem Hotelzimmer soll es dann zu einer analen Vergewaltigung gekommen sein. Anschließend habe die Amerikanerin direkt die Polizei informiert, die sie ins University Medical Center von Las Vegas fuhr. Dort wurden bei ihr Schwellungen und "eine Risswunde" im Analbereich festgestellt, schrieb das Nachrichtenmagazin weiter.

Cristiano Ronaldo beim FIFA Ballon d'Or Gala 2014 in Zürich
Philipp Schmidli/Getty Images
Cristiano Ronaldo beim FIFA Ballon d'Or Gala 2014 in Zürich