König Felipe VI. von Spanien (49) ist ein richtiger Frauenschwarm. So wurden jetzt pikante Einzelheiten aus seiner Vergangenheit bekannt: Besonders eine angebliche Leiche im royalen Keller sticht heraus.

Ein heißer Urlaubsflirt auf Mallorca – damit werden meist Abschlussklassen und Junggesellenabschiede in Verbindung gebracht. 2002 habe die beliebte Insel auch Felipes blaues Blut zum Kochen gebracht. Der Grund dafür soll keine Geringere als US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow (44) gewesen sein. Das berichtete laut der Bild zumindest Jean Chalvidant in der Biografie "Felipe VI von Spanien: der normale König". Der damalige Thronfolger und der Hollywood-Star hätten sich heimlich getroffen, allerdings ohne Zukunft. Noch im gleichen Jahr lernte Felipe seine heutige Ehefrau Letizia (44) kennen und lieben. Die beiden bekamen die Töchter Leonor (11) und Sofia (9).

Ob Gwyneth damals schon so experimentierfreudig war, bleibt wohl ihr Geheimnis. Zuletzt sorgte die Ex von Coldplay-Frontman Chris Martin (40) für ordentlich Gesprächsstoff, als sie in ihrem Blog [Artikel nicht gefunden] gab. Glaubt ihr dem Autor, dass zwischen dem König und Gwyneth etwas lief? Stimmt ab!

Was genau Gwyneths Tipps sind, erfahrt ihr im Video:

Brad Pitt und Gwyneth Paltrow, 1999
Diane Freed / Getty
Brad Pitt und Gwyneth Paltrow, 1999
Königin Letizia und König Felipe mit ihren Töchtern Leonor und Sofía und dem ehemaligen Königspaar
Carlos Alvarez/Getty Images
Königin Letizia und König Felipe mit ihren Töchtern Leonor und Sofía und dem ehemaligen Königspaar
Brad Pitt und Gwyneth Paltrow bei der Oscar Verleihung 1996
KIM KULISH / Getty
Brad Pitt und Gwyneth Paltrow bei der Oscar Verleihung 1996
Glaubt ihr an Gwyneths und Felipes Liason?598 Stimmen
371
Klar, wieso nicht? Die beiden sind ja schließlich auch nur Menschen!
227
Nein, ich kann mir das nicht vorstellen! Ich glaube, der Autor möchte nur mehr Bücher verkaufen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de