Am Freitagabend traf sich die Crème de la Crème der nationalen Filmbranche in Berlin, denn schließlich wurde der begehrte Deutsche Filmpreis verliehen. Ein Streifen räumte dabei besonders viele Preise ab: "Toni Erdmann" bekam insgesamt sechs Lolas!

Das Vater-Tochter-Drama wurde unter anderem als bester Spielfilm ausgezeichnet. Die beiden Hauptdarsteller Peter Simonischek und Sandra Hüller (38) durften sich ebenfalls über einen Preis freuen und für Regisseurin Maren Ade gab es gleich zwei Lolas: In den Kategorien "Bestes Drehbuch" und "Beste Regie" wurde die 40-Jährige bedacht.

"Wild" konnte am Abend ebenfalls öfter jubeln: Sieben Mal war der Film nominiert und konnte schlussendlich in vier Kategorien siegen. Regisseur Simon Verhoeven (44) durfte ebenfalls auf die Bühne und einen Preis entgegennehmen: Die Komödie "Willkommen bei den Hartmanns" lockte mit 3,6 Millionen Zuschauern die meisten Menschen ins Kino.

Hier die Liste der wichtigsten Preisträger:
Bester Spielfilm: "Toni Erdmann"
Bestes Drehbuch & Beste Regie: Maren Ade ("Toni Erdmann")
Beste männliche Hauptrolle: Peter Simonischek ("Toni Erdmann")
Beste weibliche Hauptrolle: Sandra Hüller ("Toni Erdmann")
Beste männliche Nebenrolle: Georg Friedrich ("Wild")
Beste weibliche Nebenrolle: Fritzi Haberlandt ("Nebel im August")
Besucherstärkster Film: Simon Verhoeven ("Willkommen bei den Hartmann")

Sandra Hüller beim Deutschen Filmpreis in BerlinAndreas Rentz/Getty Images
Sandra Hüller beim Deutschen Filmpreis in Berlin
Maren Ade, RegisseurinAndreas Rentz/Getty Images
Maren Ade, Regisseurin
Simon Verhoeven, RegisseurFranziska Krug/Getty Images
Simon Verhoeven, Regisseur


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de