Ihre Liebe ist ihr wichtiger als der Titel! In der japanischen Kaiserfamilie ist es Brauch, dass im Falle einer bürgerlichen Heirat der Adelstitel abgegeben werden muss. Die japanische Prinzessin Mako hat sich jetzt mit ihrem nicht-adeligen Freund verlobt und damit eine weitreichende Entscheidung getroffen: Sie wird für die Liebe die kaiserliche Familie verlassen müssen!

Prinzessin Mako bei einer Zeremonie im japanischen Kaiserhaus
NORBERTO DUARTE / Freier Fotograf / Getty Images
Prinzessin Mako bei einer Zeremonie im japanischen Kaiserhaus

Makos Verlobter Kei Komuro ist 25 Jahre alt und arbeitet in einer Anwaltsfirma. Das Paar hatte sich 2012 in einem Restaurant kennengelernt, als sie beide noch an der International Christian University in Tokio studierten. Ein Palastsprecher hat die Verlobung der beiden mittlerweile bestätigt, wie BBC News jetzt berichtete. Mako ist die älteste Enkelin des japanischen Kaisers, der schon bald aus gesundheitlichen Gründen den Thron abgeben will.

Kei Komuro spricht zu den Medien in Tokyo
STR / Freier Fotograf / Getty Images
Kei Komuro spricht zu den Medien in Tokyo

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Mitglied aus dem japanischen Kaiserpalast für eine Heirat zwangsverbürgerlicht wird. Sakayo, die Tante von Prinzessin Mako, musste 2005 wegen ihrer Ehe zu einem Städteplaner ihren Adelstitel abgeben. Sie sei daraufhin in ein Einzimmerappartement gezogen und habe beispielsweise erst lernen müssen, wie man Auto fährt und einkaufen geht.

Prinzessin Mako vor dem Palast in Tokyo
Toru Yamanaka / Staff / Getty Images
Prinzessin Mako vor dem Palast in Tokyo

Welche Hochzeit dieses Wochenende noch für Schlagzeilen sorgt, seht ihr im Video!

Wie findet ihr es, dass Prinzessin Mako für die Ehe aus der Kaiserfamilie austreten will?

  • Super! Das muss wahre Liebe sein...
  • Waaaas! Das würde ich ja nie machen...
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 3.871 Super! Das muss wahre Liebe sein...

  • 396 Waaaas! Das würde ich ja nie machen...