Die Schlinge um den Hals des einstigen Entertainers Bill Cosby (79) zieht sich immer weiter zu. Während am ersten Prozesstag gegen den "Cosby Show"-Star ein Opfer bereits seine schockierende Geschichte über Bill enthüllte, folgte nun eine weitere zentrale Zeugin: Basketballtrainerin Andrea Constand offenbarte unglaublich grausame Details über den sexuellen Übergriff des Schauspielers!

Ganze acht Stunden saß Andrea am dritten Prozesstag im Zeugenstand, wie Associated Press bestätigte. Mit zitternder Stimme erzählte sie von dem Abend im Januar 2004, an dem Bill sie unter Verwendung von Betäubungsmittel brutal missbraucht haben soll: "Als ich wieder aufwachte, fühlte ich seine Hände unter meiner Bluse und auf meinen Brüsten. Und dann fühlte ich, wie seine Hand sich in meiner Vagina rein- und rausbewegte. Und er legte meine Hand auf seinen Penis und bewegte sie vor und zurück. Ich wollte ihn wegstoßen, wollte meine Arme und Beine bewegen – aber ich war wie eingefroren!"

Cosby soll von der Aussage nicht wirklich betroffen gewirkt haben – schweigend, aber grinsend saß er seinem damaligen Opfer gegenüber. Wegen Übergriffen an insgesamt 60 Frauen drohen dem TV-Star zehn Jahre Knast. Die Tat an Andrea ist die Einzige, die noch nicht verjährt ist. Deswegen spielt genau ihre Aussage eine zentrale Rolle im gesamten Prozess.

Bill Cosby am dritten Prozesstag in NorristownMark Makela/Getty Images
Bill Cosby am dritten Prozesstag in Norristown
Cosby-Opfer Andrea Constand kurz vor ProzessbeginnMatt Rourke-Pool/Getty Images
Cosby-Opfer Andrea Constand kurz vor Prozessbeginn
Bill Cosby, TV-StarEduardo Munoz Alvarez-Pool/Getty Images
Bill Cosby, TV-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de