Es ist aktuell der Skandal im US-Reality-TV: Corinne Olympios wirft ihrem "Bachelor In Paradise"-Mitstreiter DeMario Jackson vor, sie missbraucht zu haben. Jetzt meldete sich der Beschuldigte zu Wort und er ist sich sicher: Videomaterial wird ihn entlasten!

Bei den Dreharbeiten zu der vierten Staffel der Show soll es zwischen den beiden Teilnehmern im Pool zum Oralverkehr gekommen sein – und das wohl nicht einvernehmlich. Die frühere The Bachelor-Kandidatin erzählte nun, dass sie während des Akts aufgrund ihres Alkoholkonsums nicht bei vollem Bewusstsein war und erst am nächsten Tag von Crew-Mitgliedern vom Oralverkehr erfahren hatte. Alles Quatsch, sagt DeMario. Der New York Post liegt eine Nachricht vor, die er einem Freund schrieb: "Ich will einfach nur das Videomaterial. Wir wissen alle, was passiert ist, und das Tape wird es beweisen".

Zuvor hieß es bereits aus Produktionskreisen, dass Corinne auf den Aufnahmen einen klaren und nüchternen Eindruck macht. Das vermeintliche Opfer hält an seiner Version jedoch weiterhin fest.

Corinne Olympios beim Wango TangoAdMedia/ActionPress
Corinne Olympios beim Wango Tango
Corinne OlympiosMJT/AdMedia/SIPA/ActionPress
Corinne Olympios
Corinne Olympios bei der "Unforgettable"-PremiereJen Lowery/SilverHub /ActionPress
Corinne Olympios bei der "Unforgettable"-Premiere


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de