Mitte vierzig und noch immer ordentlich im Geschäft. Seit ihrer Teilnahme beim RTL-Dschungelcamp hält Helena Fürst (43) ihre Fans vor allem mit Schlagzeilen auf Trab. Ihre On-Off-Beziehung mit Ennesto Montè (42), die Blitz-Verlobung im Januar und zuletzt die irren Baby-News sorgten hierzulande für Aufsehen. Als wäre das alles nicht genug, zeigt sich die Brünette jetzt völlig skurril im Netz.

Helena scheint nicht nur Schönheits-Ops, sondern auch Photoshop für sich entdeckt zu haben. Mit einem Weichzeichner-Filter und jede Menge Bearbeitung katapultiert sich die 43-Jährige neuerdings immer wieder 20 Jahre in die Vergangenheit. Glattgebügelte Haut, krasse Katzenaugen und aufgeplusterte Wangen, das ist mittlerweile normal. So wie auf ihrem jüngsten Facebook-Foto hat man die Fürst allerdings noch nie gesehen: Wenn man nicht wüsste, dass es sich um den einstigen Dschungel-Schreck handelt, könnte man sie glatt für eine andere Person halten. Dass ihre Fotos grundsätzlich nicht ganz der Realität entsprechen, ist kein Geheimnis. Schon Ende Mai zeigte sich der TV-Star online völlig verfremdet.

Zu ihrem 43. Geburtstag gönnte sich Helena außerdem eine ausgiebige Beauty-Behandlung: Botox, Hyaluron und Entfernung überschüssiger Haut. Ob sie mit diesen Veränderungen ihre Beziehung zu Lover Ennesto stärken will?

Helena Fürst im BettFacebook / Helena Fürst
Helena Fürst im Bett
Liebespaar Helena Fürst und Ennesto MontéInstagram / die.fuerstin
Liebespaar Helena Fürst und Ennesto Monté
Helena Fürst in einer Berliner KlinikFacebook / helena.fuerst
Helena Fürst in einer Berliner Klinik


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de