Das Jahr 2013 war für Bushido (38) kein leichtes: Er musste den Tod seiner geliebten Mutter verkraften. Mittlerweile hat er diesen Verlust in seinem neuen Lied "Oma Lise" verarbeitet. Aber auch sonst scheut der 38-Jährige den offenen Umgang mit diesem Thema nicht – mit seinen fünf Kindern ist er ganz ehrlich. "Wir reden fast jeden Tag über meine Mama und wir gehen auch gemeinsam zum Friedhof und ich geh da auch relativ offensiv damit um. Wir machen daraus kein Geheimnis, dass Oma und Opa gestorben sind", erzählte er Promiflash bei dem Release seines Albums "Black Friday" in der Mall of Berlin. Bushido wolle nicht, dass dieses Thema zu einem Tabu wird. Immerhin gäbe es für ihn nichts Schlimmeres, als in Vergessenheit zu geraten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de