Für Austin Jones läuft es gerade alles andere als gut! Der YouTuber wurde vor wenigen Tagen festgenommen. Der Grund: Ihm wird die Produktion von kinderpornografischem Material vorgeworfen. Jetzt kamen neue Details um den verstörenden Fall ans Licht!

Austin JonesInstagram / ausdude
Austin Jones

Wie People erfahren haben will, habe der Web-Star zwei 14-jährige Mädchen dazu gebracht, ihm anzügliche Videos von sich zu schicken. Einmal sei es im August 2016 und einmal im Mai 2017 zu den Vorfällen gekommen. Für den Clip soll Austin den Minderjährigen vorgegeben haben, was sie anziehen, tun oder sagen sollen. "Komm am Anfang des Videos sehr nah heran und sag diese Zeilen: Hey Austin, hier ist (Name des Opfer, Anm. d. Red.) und dieser Arsch ist (14, Anm. d. Red.) Jahre alt und dann klatschst du ihn für 30 Sekunden. Verstanden?" – so lauteten angeblich die ersten Anweisungen des Amerikaners. Dass er von dem Alter der Betroffenen nichts wusste, kann der Angeklagte somit wohl keinesfalls mehr behaupten.

Austin JonesInstagram / ausdude
Austin Jones

"Deiner ehrlichen Meinung nach, denkst du, dein Po ist gut genug, um bei Kerlen einen Ständer zu verursachen?", fragte der Instagram-Star allem Anschein nach dasselbe junge Mädchen. Deshalb wurde der 24-Jährige inzwischen angeklagt – ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft. Einen eigenen Anwalt kann sich Austin nicht leisten, weshalb ihm vom Staat ein Pflichtverteidiger gestellt wird. Der Zuständige, Gerardo S. Gutierrez, gab jetzt bekannt: Er plädiert auf "nicht schuldig". Erstaunlich, da Austin im Zuge der Ermittlungen bereits zugegeben haben soll, er habe sexuell eindeutige Konversationen mit Minderjährigen geführt und sie dazu aufgefordert, ihm sexuelle Videos zu schicken. Doch sein Anwalt meint: "Er ist ein verängstigter junger Mann!"

YouTuber Austin JonesInstagram / austude
YouTuber Austin Jones


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de