Im Herbst ist es so weit: Die wohl schlüpfrigste Kuppelshow Großbritanniens kommt auch ins deutsche Fernsehen. Für Love Island konnte der Sender RTL II Jana Ina Zarrella (40) als Moderatorin gewinnen. Doch wie funktioniert eigentlich das Format, das für wilde Sex-Orgien bekannt ist?

"Love Island" ist eine Mischung aus den erfolgreichsten Reality-Shows überhaupt: Die Kandidaten werden nicht nur rund um die Uhr à la Big Brother von zig Kameras überwacht, sondern sollen dabei auch noch à la Bachelor den Partner fürs Leben finden. Alle Details über die "Insel", die Teilnehmer und die Regeln hat Promiflash für euch mal anhand der UK-Version zusammengetragen.

Die Insel
Im Original aus UK verbringen die Teilnehmer einen heißen Sommer auf Mallorca – in einer Luxusvilla! Dort werden sie von rund 69 Kameras beobachtet. Schlafmöglichkeiten sind auf Doppelbetten beschränkt – schließlich sollen sich die Singles so schnell wie möglich näherkommen. Sollte es bei zwei funken, können sie sich in ein separates Schlafzimmer für ein Schäferstündchen zurückziehen. Kameras lauern dort natürlich trotzdem. Die Show spielt sich übrigens auch außerhalb der Villa ab: In coolen Challenges oder bei romantischen Dates erkunden die Lovebirds die spanische Insel.

Die Kandidaten
Um Teilnehmer zu werden, ist offensichtlich vor allem eines wichtig: Man sollte williger Single sein! Neben unbekannten Gesichtern gesellte sich in das britische Original schon ab und zu eine prominentere Persönlichkeit dazu. Aktuelles Beispiel: Prinz Harrys (32) Ex-Affäre Camilla Thurlow! Beim deutschen Pendant kann sich ebenfalls jeder Normalo bewerben.

Die Regeln
"Love Island" ist die perfekte Mischung aus Game- und Dating-Show! An den ausschweifenden Sexkapaden sind maßgeblich die Regeln schuld: Um das Preisgeld in Höhe von 50.000 Pfund zu gewinnen, müssen sich die Singles zu Pärchen zusammenschließen und die Zuschauer von sich überzeugen. Dabei kommt es während der Show auch immer wieder freiwillig oder unfreiwillig zu Partnerwechseln. Wer allein bleibt oder bei den Zuschauern durchfällt, ist raus! Warum man sich zu einem Pärchen verbinden sollte? Laut Regelwerk gibt es dazu folgende Gründe: Aus Liebe, aus Freundschaft oder wegen des Geldes. Aus welchem Motiv auch immer sich die UK-Pärchen gebildet haben – zum Sex kam es irgendwie immer. Ob es in der deutschen Version dann auch so heiß hergeht?

Ob die deutsche Version genauso funktioniert, ist noch nicht sicher. Auch die Ausstrahlungs-Frequenz und die Höhe des Preisgelds hat RTL II bisher nicht thematisiert. In Großbritannien geht das Format täglich an den Start.

Amber Davies und Kem Cetinay bei "Love Island"Supplied by WENN.com
Amber Davies und Kem Cetinay bei "Love Island"
UK-"Love Island"-Kandidatinnen 2017WENN
UK-"Love Island"-Kandidatinnen 2017
Camilla Thurlow und Jamie Hewitt bei "Love Island"Supplied by WENN
Camilla Thurlow und Jamie Hewitt bei "Love Island"
Das UK-"Love Island"-Schlafzimmer 2017WENN
Das UK-"Love Island"-Schlafzimmer 2017
Theo Campbell und Tyla Carr bei "Love Island" 2017WENN
Theo Campbell und Tyla Carr bei "Love Island" 2017
Werdet ihr euch die deutsche Version "Love Island" anschauen?3717 Stimmen
1664
Nein, das ist mir zu versaut!
2053
Klar, ich will nackte Haut und Sex sehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de