Mit Natürlichkeit und toller Ausstrahlung punktete Hanna Wilperath (24) bei den Curvy Supermodel-Fans. In der ersten Folge der Castingshow sicherte sie sich im Nu einen Favoriten-Platz beim Publikum. Hinter ihrem kurvigen Body steckt jedoch ein schweres Schicksal: Die Kölnerin leidet unter der unheilbaren Autoimmunerkrankung Hashimoto.

Seit ihrem 16. Lebensjahr müsse sie mit der chronischen Krankheit umgehen, sagte die hübsche Brünette dem Express. "Meine Schilddrüse zerstört sich selbst. Ohne Tabletten würde die verschwinden. Deshalb muss ich die Tabletten bis zu meinem Lebensende nehmen", offenbarte die Castingshow-Kandidatin. Wegen der Medikamente habe sie einige Pfund zugelegt und sei lange Zeit oft grundlos traurig gewesen, vergleichbar mit einer Depression. Die Diagnose Hashimoto sei auch eine Erleichterung gewesen: Endlich habe sie gewusst, was mit ihr los war!

Obwohl die Model-Anwärterin heute stolz auf ihren Körper ist, brachten ihr die neuen Kilos auf den Hüften auch Probleme: "Wenn du als kräftige Frau sagst, du hast eine Schilddrüsenunterfunktion, belächeln das viele und denken, es sei eine Ausrede. Die wissen einfach nicht, was dahinter steckt." Genau deshalb spricht die 24-Jährige nun offen über ihre Krankheit. Auf ihre Liebsten kann sich Hanna übrigens immer verlassen: Ihr Freund habe noch nie an ihrem Gewicht gemäkelt!

Glaubt ihr, Hannas Geständnis kann anderen Betroffenen helfen? Stimmt ab.

Hanna Wilperath, "Curvy Supermodel"-KandidatinCurvy Supermodel, RTL II
Hanna Wilperath, "Curvy Supermodel"-Kandidatin
Hanna Wilperath, "Curvy Supermodel"-KandidatinInstagram / _hannabella_
Hanna Wilperath, "Curvy Supermodel"-Kandidatin
Hanna Wilperath, "Curvy Supermodel"-KandidatinInstagram / _hannabella_
Hanna Wilperath, "Curvy Supermodel"-Kandidatin
Kann Hanna mit ihrer Offenheit anderen Erkrankten helfen?1936 Stimmen
1553
Ja, sie macht ihnen Mut und hilft, Vorurteile abzubauen.
383
Ich glaube nicht, dass das so viel bringt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de