Die meisten kennen ihn als unwiderstehlichen Vampir in Twilight oder als ambitionierten Zauberlehrling im vierten Teil von Harry Potter: Schauspieler Robert Pattinson (31). In einem Interview offenbarte der britische Schnuckel jetzt, was für ein Bad Boy wirklich in ihm steckt. Als Kind wurde er sogar der Schule verwiesen – und zwar wegen eines schmutzigen Geschäfts mit Pornoheftchen!

Dieses Geheimnis plauderte er am Dienstag in der US-amerikanischen Talk-Show The Howard Stern Show aus. "Ich habe Pornomagazine gestohlen und sie an meiner Schule verkauft. Damals wusste zwar noch niemand so recht etwas damit anzufangen... Ich habe aber trotzdem richtig gutes Geld dafür gekriegt", gestand er einem überraschten Publikum.

Seine kleinen Machenschaften blieben aber nicht unentdeckt, denn irgendwann stellte der Ladenbesitzer, der regelmäßig zum Opfer des kleinen Langfingers geworden war, Rob zur Rede. Die Folgen: ein ultrapeinliches Gespräch mit seinen Eltern und der Verweis von seiner Privatschule in England. "Ich war schrecklich", fasste der Hollywood-Star seine Kindheit im Interview zusammen.

Robert PattinsonDior/Karl Lagerfeld/Splash
Robert Pattinson
Robert PattinsonChris Jackson / Staff / Getty Images
Robert Pattinson
Robert Pattinson, britischer SchauspielerKCS Presse / Splash News
Robert Pattinson, britischer Schauspieler
Schulverweis wegen Verkauf von Pornoheftchen – war diese Strafe übertrieben?402 Stimmen
253
Schon ein bisschen. Ganz ehrlich, das sind doch nur Kinder!
149
Nein, total angemessen. Das sind ja schon richtig kriminelle Tendenzen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de