Ihre Beziehung stand stets unter Beobachtung: Prinzessin Diana (✝36) und Prinz Charles (68) gaben sich im Juli 1981 feierlich vor einem Riesenpublikum das Jawort. Zwei Söhne, Prinz William (35) und Prinz Harry (32), folgten nur wenige Jahre später. Nach außen hin schien die Liebe des royalen Paares bis zur Trennung immer perfekt. Doch schon nach Harrys Geburt 1984 soll es zwischen Diana und Charles gewaltig gekriselt haben – wegen des fehlenden Sex'!

Radar Online soll eine bisher nicht veröffentlichte Videoaufnahme aus den 90er Jahren vorliegen, in der Prinzessin Diana höchstpersönlich über ihr Sexleben mit dem Sohn der Queen (91) plauderte. Charles' Lust auf intime Stunden mit seiner Frau soll ihm demnach ziemlich vergangen sein. "Es gab nie ein Bedürfnis von ihm – einmal alle drei Wochen!" Doch nicht etwa Dianas körperliche Verfassung nach der Geburt von Harry soll das Verlangen des Thronfolgers gemindert haben.

"Ich glaube, es gab da eine Art Muster, denn er hat seine Dame (Camilla, Anm. d. Red.) einmal alle drei Wochen gesehen, bevor wir geheiratet haben", erklärte sie sich später das Verhalten ihres damaligen Noch-Ehemannes. Die Aufnahmen zeigen, wie unglücklich Diana anscheinend bereits zwei Jahre vor Bekanntgabe der Trennung war.

Prinzessin Margaret, Prinz William, Prinz Harry und Lady Di 1988Tim Graham / Getty Images
Prinzessin Margaret, Prinz William, Prinz Harry und Lady Di 1988
Prinzessin DianaJamal A. Wilson / Getty Images
Prinzessin Diana
Prinz William und Prinzessin Diana (✝36)Anwar Hussein/WENN.com
Prinz William und Prinzessin Diana (✝36)
Findet ihr es zu wenig, nur alle drei Wochen mit eurem Partner Sex zu haben?839 Stimmen
266
Nein, das ist ein absolut gesunder Sex-Rhythmus.
573
Ja, mir persönlich wäre das doch zu wenig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de