Und es wird noch schmutziger! Im März machte Mel B. (42) ihre Scheidung von Ehemann Stephen Belafonte (42) öffentlich. Er soll das ehemalige Spice Girl unter anderem zehn Jahre lang mit der Tagesmutter ihrer Kinder betrogen haben. Die Ex-Nanny mischt nun seit Kurzem mit einer Verleumdungsklage im Rosenkrieg mit – und jetzt wurden erste verblüffende Informationen aus den Gerichtsdokumenten publik.

Mel B.Frederick M. Brown / Freier Fotograf
Mel B.

Lorraine Gilles' Klage umfasse 128 Seiten, wie Radar Online zu berichten weiß. In dem Schriftstück betone die 26-Jährige, dass sie mehrmals die Woche etwa sieben Jahre lang Sex mit Mel gehabt hätte. Manchmal sei auch deren damaliger Gatte Stephen dazugestoßen. Diese sexuellen Abenteuer hätte die Sängerin dann aber sogar aufgezeichnet. Das deutsche Kindermädchen habe deswegen nun Angst, dass ihre Ex-Arbeitgeberin die Filmchen publik machen könnte. "Diese Aufnahmen wären sehr peinlich für mich und meine Familie. Ich möchte nicht, dass irgendetwas davon veröffentlicht wird", wird sie von dem Online-Medium zitiert.

Lorraine Gilles und Mel B.Splash News
Lorraine Gilles und Mel B.

Während Lorraine des Öfteren mit der 42-Jährigen im Bett gelandet sei, habe sie entgegen Mels Anschuldigungen nie ohne ihre Anweisung mit Stephen geschlafen. Nur wenn "Melanie ihren Mann zu uns ins Schlafzimmer eingeladen hatte", sei es dazu gekommen.

Stephen Belafonte, Lorraine Gilles und Mel B.Elder Ordonez / Splash News
Stephen Belafonte, Lorraine Gilles und Mel B.
Könnt ihr der Nanny-Aussage Glauben schenken?418 Stimmen
305
Wieso nicht? Für mich klingt das alles plausibel.
113
Niemals! Das ist doch alles gelogen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de