Die Kinder von Schauspieler Klausjürgen Wussow (✝78) streiten sich um ihr Erbe: Ein Jahr bevor Mutter Ida Krottendorf im Jahr 1998 starb, schenkte sie ihnen das Elternhaus in Wien. Mit mindestens 1,4 Millionen Euro schlage die Villa zu Buche. Über das Erbe werden sich die Begünstigten jetzt aber nicht einig: Tochter Barbara (56) will ihren Anteil verkaufen, ihr Bruder Sascha (52) stellt sich quer!

Barbara Wussows Ehemann Albert Fortell wird von der Bild zitiert: "Meine Frau ist sehr traurig und zutiefst enttäuscht." Weiter sagt er: "Wir wünschen uns, dass Sascha eine Möglichkeit findet, auf Barbaras sehr faires Angebot einzugehen." Die 56-Jährige soll anfangs 600.000, später 550.000 Euro geboten haben, ihr Bruder lehnte jedoch immer ab. Ohne Saschas Zustimmung wird die "Traumschiff"-Darstellerin ihren Erbanteil aber nicht los, weil er das Vorkaufsrecht hat.

Mittlerweile drohen ihrem drei Jahre jüngeren Bruder auch rechtliche Konsequenzen: Sie reichte Zivilklage beim Wiener Landgericht ein. Gewinnt die gebürtige Münchnerin diese Klage, wolle sie den Erlös aus dem Verkauf der Villa dennoch mit ihrem Angehörigen teilen. Ein weiterer Streitpunkt der beiden seien außerdem die Renovierungskosten des 50 Jahre alten Hauses: Um die will sich Barbara nämlich drücken.

Klausjürgen WussowAndreas Karsten / WENN
Klausjürgen Wussow
Alexander "Sascha" WussowFlorian Seefried / Getty Images
Alexander "Sascha" Wussow
Schauspielerin Barbara WussowMatthias Nareyek / Getty Images
Schauspielerin Barbara Wussow
Wie findet ihr es, dass Sascha Wussow das Elternhaus nicht verkaufen will?280 Stimmen
209
Ich finde es toll, dass er das Haus der Eltern nicht aufgeben will!
71
Ich finde es blöd, er hätte auf das Angebot seiner Schwester eingehen sollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de