Wurde es am Ende doch nur alles künstlich aufgebauscht? Mitte Juni wurden die Dreharbeiten zum US-amerikanischen Reality-TV-Format Bachelor in Paradise aufgrund eines Sex-Skandals unterbrochen. Kandidatin Corinne Olympios soll Co-Star DeMario Jackson einer Vergewaltigung bezichtigt haben. Inzwischen sieht es so aus, als ob alle Beteiligten zurückrudern. Corinne und DeMario knutschten jetzt sogar in der Öffentlichkeit.

Mittwochnacht wurden Corinne und DeMario vor dem "Nightingale"-Club in Los Angeles von Paparazzi erwischt. Und vor denen zogen die beiden eine regelrechte Versöhnungsshow ab. Corinne sprang DeMario in die Arme, knutschte ihn ab. "Macht ein gutes Foto, Bitches", soll sie den Fotografen laut TMZ zugerufen haben. "Wir sind Freunde! Zwischen uns gab es nie Streit!", habe sie außerdem noch ergänzt. DeMario soll sogar gescherzt haben: "Meine PR-Leute werden mich dafür morgen hassen."

Es war ein großer Skandal in den USA: DeMario soll Corinne vor laufenden Kameras zu Oralsex gezwungen haben. Er wehrte sich von Anfang an vehement gegen die Vorwürfe. Inzwischen ruderte Corinne sogar zurück, erklärte gegenüber People: "Ich war kein Opfer von DeMario. Ich bin mir sicher, dass er keine bösen Absichten hatte. Es war alles gut." Mit ihrer öffentlichen Reunion versuchen Corinne und DeMario offenbar, die Wogen weiter zu glätten. Glaubt ihr den beiden, dass zwischen ihnen alles wieder gut ist? Stimmt darüber ab!

Corinne Olympios, "Bachelor in Paradise"-KandidatinAdMedia / Splash News
Corinne Olympios, "Bachelor in Paradise"-Kandidatin
DeMario JacksonFacebook / DeMario Jackson
DeMario Jackson
Corinne OlympiosFrazer Harrison/Getty Images
Corinne Olympios
Kauft ihr Corinne und DeMario ihre Reunion ab?145 Stimmen
85
Ja, der Skandal wurde wohl nur von den Medien aufgebauscht.
60
Nein. Das müssen sie bestimmt für gute PR machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de