Saskia Atzerodt macht kurzen Prozess mit ihren Hatern: Weil sie im Finale von Das Sommerhaus der Stars auf der Lese- und Rechtschreibschwäche ihres damaligen Partners Nico Schwanz herumgeritten ist, hatte sich das Playmate einen ordentlichen Shitstorm eingefangen! Die Kritik lächelt das Model aber einfach weg.

Statt einzuknicken, strahlt Saskia in dem Clip, den sie auf ihrer Facebook-Seite geteilt hat, in die Kamera: "Verändere die Welt mit deinem Lächeln, aber lass dein Lächeln nicht von der Welt verändern", schreibt sie dazu. Mit ihren Hashtags #hatersgonnahate, #happy und #lebenundlebenlassen verdeutlicht sie ihre Einstellung, den Fanhate nicht an sich heranzulassen. Auf ihren Social-Media-Kanälen scheint mit der Lächel-Ansage tatsächlich Ruhe eingekehrt zu sein – es sind fast ausschließlich positive Kommentare zu lesen.

Hat die Schauspielerin ihre Kritiker etwa umerzogen? Pustekuchen! Saskia löscht und blockiert einfach alle negativen Statements: "Spart euch eure Zeit für dumme Kommentare – habe noch jede Menge Platz auf meiner Blockierliste", lautet die Kampfansage der 25-Jährigen, die sie kurz vor ihrem Clip gepostet hat. Meint ihr, Saskia bleibt damit #happy? Stimmt ab!

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt, "Sommerhaus der Stars"-Kandidaten 2017MG RTL D / Stefan Menne
Nico Schwanz und Saskia Atzerodt, "Sommerhaus der Stars"-Kandidaten 2017
Saskia Atzerodt und Nico Schwanz im "Sommerhaus der Stars"MG RTL D
Saskia Atzerodt und Nico Schwanz im "Sommerhaus der Stars"
Saskia Atzerodt, TV-SternchenFacebook / Saskia Atzerodt
Saskia Atzerodt, TV-Sternchen
Glaubt ihr, Saskias Taktik geht auf?218 Stimmen
33
Ja, was nicht mehr sichtbar ist, liest auch keiner.
131
Nein, sie muss sich trotzdem mit jedem negativen Statement auseinandersetzen.
54
Das wird sich noch zeigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de