Das Experiment "Baby an Bord" neigt sich dem Ende zu – morgen beschließt Nevio Passaro (37) seine "Nordsüdlich von hier"-Tour mit Töchterchen Luce in seiner Heimat, in Neustadt an der Aisch. Promiflash gegenüber zieht er ein Fazit: Würde er erneut mit einem Neugeborenen die Bühnen Europas unsicher machen?

Die Antwort: Ein klares Ja! "Auf alle Fälle würde ich es wieder so machen", berichtete der Erstlings-Papa, der ohne seine kleine Luce und Freundin Verena nicht auf Tournee gehen wollte. Die Lösung: Mit Baby-Ohrenschützern war der Nachwuchs der Stargast auf jedem Konzert. "Der schönste Moment: Immer, nachdem wir gespielt haben, hinterher Luce in die Arme zu fallen Backstage. Noch nie hatte ich so schöne Abschlüsse auf Konzerten."

Und wie hat es dem kleinen Rockstar selbst gefallen? "Sie wächst und gedeiht und ist happy und uns kommt es so vor, als würde sie unruhiger werden, wenn wir zu lange zu Hause sind", erklärte der deutsch-italienische Sänger. "Sie möchte quasi auf Tour gehen." Würdet ihr Nevio und sein Töchterchen auch gerne mal live sehen? Stimmt ab!

Nevio Passaro auf seiner "Nordsüdlich von hier"-Tour 2017 in DresdenFacebook / nevio.official
Nevio Passaro auf seiner "Nordsüdlich von hier"-Tour 2017 in Dresden
Musiker Nevio PassaroInstagram / nevio_official
Musiker Nevio Passaro
Nevio Passaro mit seiner schwangeren Freundin VerenaPromiflash
Nevio Passaro mit seiner schwangeren Freundin Verena
Würdet ihr morgen gerne auf das letzte Nevio-und-Luce-Konzert gehen?131 Stimmen
79
Ja! Wie süß ist das denn?
52
Nein, ich höre ihn mir lieber auf CD an.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de